Die Gartenflair auf Schloss Bodelschwingh

Ein Tag der Dolce Vita, um den Ausklang des Sommers in all seinen Farben zu erleben, dieses Motto gilt auch zum Geburtstag der Gartenflair. Vor zehn Jahren ins Leben gerufen, ist sie heute eine echte Institution auf Schloss Bodelschwingh in Dortmund. Mittlerweile ist die Gartenflair zu einem der beliebtesten Erlebnismärkte in der Region geworden. Sie besticht durch ihre historische Kulisse und ihr überaus liebevoll ausgewähltes Angebot an Aussteller:innen und Schausteller:innen. In diesem Jahr findet die Gartenflair vom 1. bis 3. September statt und wartet mit einigen Jubiläumshighlights auf.

Rund um das 700 Jahre alte Wasserschloss versammeln sich an diesen drei spätsommerlichen Tagen auf dem weitläufigen Gelände des Schlossparks und Vorhofs beliebte bekannte und neue Gesichter – mit hochwertigen Angeboten für Wohnen, Lebenskultur und Garten, eingebettet in hübsche weiße Pagoden.

Für die Stammgäste ist der hier gewonnene floristische Expert:innen-Rat immer noch einer der vielen guten Gründe, die Gartenflair zu besuchen. Bummeln, Verweilen und Genießen, darum geht es; mit ausgefallenen Schmuckstücken, handgefertigten Seifen, dem handgefertigten Hochbeet, dem selbst-designten Grillmesser u.v.m. Dazu kommen die kulinarischen Genüsse und das besondere Rahmenprogramm für Groß wie Klein, Jung wie Älter.

©Gartenflair.

Neben spannenden Führungen durch den historisch bedeutsamen Schlosspark, untermalender Live-Musik oder inspirierenden Walkacts wie der Künstlergruppe Pantao und ihren ätherischen »Windpferden« sowie dem Totaal Theater mit der legendären »Gänsekapelle« – und dem bunten, kreativen REVIERkind-Kinderprogramm, wird es am Auftakttag erstmals Darbietungen des Theater Dortmund auf dem Schlossgelände geben!

  • Von der Oper Dortmund präsentieren Mitglieder des La Bohème-Ensembles Auszüge aus Giacomo Puccinis Opern-Klassiker. So singen Tenor Sungho Kim die Arie des Rodolfo »Che gelida manina«, Sooyeon Lee Musettas »Quando mʼen vo« und Zhala Ismailova »Sì, mi chiamano Mimì«.
  • Mit zwei unterschiedlichen künstlerischen Programmen beteiligt sich auch die Ape(lina) als mobile Bühne des Theater Dortmund. Aus dem Ape(lina)-Bücherregal wird es jeweils eine szenische Lesung aus dem Kinderbuch »Julian feiert die Liebe« mit Ensemblemitgliedern des Theater Dortmund und einen Live-Musik-Beitrag geben.

»Wer durch den romantischen Schlosspark mit den uralten Bäumen wandert, wird am Ufer Opernklängen, Jazz oder sphärischer Handpan lauschen können. Auf den historischen Parkwegen begegnet man lustwandelnden Damen und Herren in historischen Kostümen, der Baumkletterer und die Märchenerzählerin laden zum Mitmachen ein oder man bestaunt die offene Kunstausstellung«, so die begeisterte Gastgeberin Baronin zu Knyphausen. »Das schönste Kompliment für uns wäre, wenn unsere Besucher und Besucherinnen diese vielen außergewöhnlichen Momente einen Tag lang genießen.«

Die gewohnte Vielfalt wird auch in kulinarischer Hinsicht geboten. Überall laden Leckereien zum Verweilen ein, wie eine Kostprobe an besonderem Wein, der aromatische Käse, die herrlich duftenden Gewürze und vielerlei mehr Feinkost, natürlich alles auch zum Mitnehmen. Das beliebte Coffeebike vor dem Schloss ist übrigens seit der ersten Gartenflair-Stunde dabei. Neu sind die Angebote für Slow Fashion.

»Slow Food und Slow Fashion sind zwei Beispiele für nachhaltige Lifestyle-Bewegungen, die wir gerne auf der Gartenflair dabei haben möchten und die auch für viele Besucher:innen immer mehr an Bedeutung gewinnen. Wir versuchen, wo immer es möglich ist, diese Themen mehr und mehr auf der Gartenflair umzusetzen«, sagt Mireta zu Knyphausen.

Ein gern gesehener Gast innerhalb der Ausstellung ist »well:fair«. Die Stiftung des ehemaligen BVB-Spielers Neven Subotić kümmert sich mit großem ehrenamtlichen Einsatz seit vielen Jahren erfolgreich um den Zugang zu sauberem Trinkwasser in abgelegenen Regionen Afrikas.

»Wir arbeiten schon lange mit Neven Subotić und seiner Stiftung zusammen und kennen deren Arbeit und die direkte Wirkung aller Spenden. Besonders schätzen wir die große Transparenz der Arbeit. Das breite Publikum an Garten- und Naturfreund:innen, Kunstinteressierten und Feinschmecker:innen ist empfänglich für solch wichtige Themen, das ist ganz großartig.«, so die Baronin. »Auch für uns im Park ist Wasser ein elementarer Bestandteil, auf den wir achten müssen. Deshalb wird es in diesem Jahr auf der Gräfte keine Bootsfahrten geben, weil wir dem Wasser eine Ruhe- und Erholungsphase gönnen.«

Seit heute gibt es ein begrenztes Kontingent der Karten für die zehnte Ausgabe bei gleichbleibendem Eintrittspreis im Vorverkauf. Der Großteil der Tickets wird an der Tageskasse erhältlich sein. Nur zu wenigen Anlässen im Jahr öffnet sich der imposante Schlosspark für Besucher und Besucherinnen, unter anderem zur Gartenflair im September und zur Weihnachtsflair im November.

Gartenflair Öffnungszeiten:    Freitag und Samstag 11 bis 19 Uhr und Sonntag 11 bis 18 Uhr

Eintritt:                                    Ab 12,00 €, Kinder unter 15 Jahren kostenlos

Weitere Informationen auf der Website: https://schloss-bodelschwingh.de/veranstaltungen/

Eintrittskarten: Tageskasse oder Online-Vorverkauf: https://schloss-bodelschwingh.de/veranstaltungen/

Titelbild: ©Gartenflair

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3282

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.