Der Trick

Magie hat auch in unserer hoch technisierten Welt ihren Reiz nicht verloren. Wer glaubt nicht an Zauberworte wie “I love you”. Sie lassen uns alles um uns herum angenehmer, ja schöner empfinden. Aber es gibt echte Notsituationen, da wäre die Magie eines Zauberers äußerst hilfreich. Der zehnjährige Max ist in solch eine Problemsituation geraten, an der er nicht viel ändern kann, aber umso heftiger leidet. Denn seine Eltern wollen sich scheiden lassen. Als der Tag des Auszugs seines Vaters fast zu Ende geht, rutscht beim Verladen eines Umzugskartons eine Schallplatte heraus. Max weiß gar nicht, was es mit dieser schwarzen glänzenden Scheibe auf sich hat. Besonders fasziniert ihn aber die Schallplattenhülle. Ein Zauberer mit dem seltsamen Namen der “Große Zabbatini” ist darauf zu sehen.
Der Vater schenkt ihm die Platte, er hat ohnehin große Schuldgefühle, weiß jedoch nicht, was er damit ins Rollen bringt. Denn auf der Schallplatte verspricht der Magier, über einen Zauberspruch zu verfügen, der es möglich macht, dass ein Paar (wieder) wahre Liebe füreinander empfindet. Doch wie verhext, wo der geheimnisvolle und wirksame Spruch zu hören sein sollte, springt der Arm des Schallplattenspielers, er hüpft einfach darüber hinweg, und nun hat Max ein weiteres Problem. Das aber will er mit Elan lösen. Max macht sich auf den Weg, diesen Zauberer zu suchen. Wen er aber findet, ist ein Greis, der in einem Altersheim seinem Leben gerade ein Ende setzen möchte..

Der “Große Zabbatini” heißt eigentlich Mosche Goldenhirsch. Vor langer Zeit, als 16-Jähriger, hatte er Prag verlassen, weil er sich unsterblich in eine persische Prinzessin verliebt hatte. Nie wird er vergessen können, wie die schöne Schwarzhaarige durch die Zauberkraft des Zirkusmagiers zu schweben begann und er die Hand der Prinzessin küssen durfte. Dies und auch, dass sich sein Vater nach dem Tod der Mutter sehr verändert hat, ließ ihn seine Habseligkeiten packen und sich auf die Suche nach dem Zirkus begeben.
Dass es gar keine persische Prinzessin gibt, erfährt er erst später. Doch da war seine Liebe zu Julia schon übergroß, zudem wurde er selbst zu einem berühmten persischen Zauberer, von dem sich sogar SS-Leute im Hitlerdeutschland täuschen ließen. Nun ist er in den USA – in Los Angeles und sein Leben neigt sich dem Ende zu – doch zuvor hat er noch einen letzten großen Auftritt..

Ein wunderbares Buch mit Gänsehauteffekt, denn der Autor versteht es hervorragend, die traurigen, verstörenden und schrecklichen Momente des Hitlerregimes und die lebensfrohen und wunderbaren Ideen eines Kindes miteinander zu verbinden und daraus einen zauberhaften Debütroman mit Tiefgang zu schreiben – facettenreich und klug.

Emanuel Bergmann
Der Trick

Roman, Hardcover Leinen, 400 Seiten
Erschienen im März 2016

ISBN 978-3-257-06955-6

Verlag: Diogenes

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2191

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.