Der Klavierstimmer Ihrer Majestät von Daniel Mason

London im Jahre 1887. Edgar Drake ist Klavierstimmer und lebt gemeinsam mit seiner Frau Katherine ein ruhiges Leben. Er gehört zu den besten seines Fachs, auch deswegen, weil er seinen Beruf liebt und ein absolutes Gehör besitzt. Töne, Geräusche und Musik bestimmen seine Welt. Dass die Briten ihr Imperium in Afrika und Asien unter Einsatz militärischer Mittel ständig vergrößern, davon bekommt Edgar nur wenig mit. Außerhalb Großbritanniens ist er noch nie gewesen.

Doch plötzlich bekommt er Post vom britischen Kriegsministerium. Edgar gilt in London als ausgewiesener Experte für das Stimmen von Erard-Flügel. Man bittet ihn darum, ein solches Exemplar zu stimmen, aber nicht hier in London, sondern im umkämpften Dschungel von Birma. Aber wie kommt ein solcher Flügel dorthin?

Der sagenumwobene dort stationierte Militärarzt Anthony Carroll hatte das Instrument einige Male als Mittel eingesetzt, um einen friedlichen Dialog mit den Einheimischen herstellen zu können. Musik verbindet und kann Frieden stiften, so sein Credo. Edgar ist zunächst nicht begeistert, aber findet mit Unterstützung seiner Frau schließlich Gefallen an diesem Auftrag. Eine lange Reise und ein unbekanntes Land warten nun auf ihn.

Die Zeit der Vorbereitungen vergeht wie im Flug, und schließlich beginnt seine erste große Reise mit einem Schiff. Als Edgar endlich in Mandalay in Birma ankommt, hat er sein Ziel jedoch noch nicht erreicht, aber sehr viele verschiedene Versionen über den charismatischen Arzt Anthony Carroll gehört. Nur wenig jedoch über den Flügel und seinen Auftrag.

Doch das faszinierende Land und seine Menschen, hat ihn sogleich in den Bann gezogen. Die Exotik, die fremden Bräuche lassen ihn in eine andere Welt eintauchen. Er weiß nicht, dass zwischen den Militärs und Carroll seit langem Konflikte schwelen. Edgar Drakes Weiterreise wird hinausgezögert.

Doch dann erreicht ihn ein Brief des Arztes, der ihm ankündigt, dass Edgar abgeholt wird. Ohne die Zustimmung des für ihn zuständigen Captains abzuwarten, reist Edgar weiter. Endlich ist er angekommen. Anthony Carroll besitzt tatsächlich eine faszinierende Ausstrahlung – und das britische Camp Mae Lwin ist atemberaubend schön. Als die Arbeiten am Flügel längst abgeschlossen sind, schafft Edgar es nicht, sich von dieser zauberhaften Welt zu lösen – wird er jemals nach London zu seiner Frau zurückkehren?

Der Autor Daniel Mason berührt mit seiner poetischen und detaillierten Beschreibung seines außergewöhnlichen Protagonisten und dessen Welt ebenso stark, wie seine Schilderung über das schillernde und exotische Birma und den exzessiven britischen Kolonialismus im ausgehenden 19. Jahrhundert packend ist. Beim Lesen verspürt man den Wunsch, diese traumhafte Lektüre möge niemals enden.

Der Klavierstimmer Ihrer Majestät
von Daniel Mason

Aus dem Englischen von Barbara Heller

ISBN: 978-3-406-74888-2
Verlag: C.H. Beck

Daniel Mason, 1976 geboren, ist Schriftsteller und Psychiater, arbeitet als Assistenzprofessor für Psychiatrie an der Universität Stanford. Sein Debütroman „Der Klavierstimmer Ihrer Majestät“ wurde in achtundzwanzig Sprachen übersetzt und auch fürs Theater und die Oper adaptiert. Eine Verfilmung ist geplant. Sein Roman „Der Wintersoldat“ wurde ebenfalls in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Bild von Peggy und Marco Lachmann-Anke auf Pixabay

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2235

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.