Der Hochzeitsreis

Familie ist ein ganz besonderes Gericht. Je mehr Gänge, desto größer die Familie und umso schwieriger, sie aufeinander abzustimmen. Antonio muss es wissen, denn schließlich ist er Koch und ausgestattet mit einer überbordenden Fantasie: Tagträume gehören bei ihm zum Überleben. Dieses ständige Abschweifen in Anekdoten und Geschichten aus frühen Tagen kann er sich erlauben. Seine Kochkunst leidet nicht darunter. Und so schweift er immer wieder ab, um auf seine Familie- und Lebensgeschichte zurückzublicken.

 

Von Kindesbeinen an ist seine geliebte Tante Palma, die mit seinen Eltern einige Jahre vor seiner Geburt von Portugal nach Brasilien ausgewandert ist, seine großzügige Förderin. Sie ist eine sehr lebenskluge Frau, deren Wissen und Intuition weit überdurchschnittlich sind, insbesondere wenn es darum geht, hinter die Gesichter und Dinge zu schauen. Deshalb verschenkt sie ihrem Bruder zur Hochzeit auch den Hochzeitsreis, der traditionell verstreut wird, um dem jungen Ehepaar Glück zu bringen. Und da es sich um sehr viel Reis handelt, wird er, so Tante Palma, auch sehr viel Glück bringen. Doch wer glaubt denn so etwas? Der junge Ehemann jedenfalls nicht. Große Überzeugungskraft und Liebe sind nötig, um dem Hochzeitsreis einen gebührenden Platz im Haus und Leben der Eheleute zu sichern. Wie sich herausstellen soll, wird der Hochzeitsreis tatsächlich Karriere in der brasilianischen Familie mit portugiesischen Wurzel machen und für viele Überraschungen sorgen.
[highlight]

Bunt, fantasiereich und temperamentvoll kommen die 100 Jahre einer Familiengeschichte daher, ein Romandebüt des Autors Francisco Azevido. Ein wirklich zauberhaftes und lebenskluger Roman.

[/highlight]

Der Hochzeitreis

Francisco Azevedo

dtv premium
Aus dem brasilianischen Portugiesisch von Maria Hummitzsch
Deutsche Erstausgabe
368 Seiten
ISBN 978-3-423-24959-1
Mai 2013

Francisco Azevedo, 1951 in Rio de Janeiro geboren, ist ehemaliger Diplomat und langjähriger Drehbuch- und Theaterautor. Neben etlichen Theaterstücken hat er über 250 Drehbücher für Spiel- und Dokumentarfilme, preisgekrönte Multimedia- und TV-Werbespots geschrieben. ›Der Hochzeitsreis‹ (›O arroz de Palma‹) ist sein Romandebüt.

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2456

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.