Demnächst im Kino: Tragikomödie – Der Rausch

Der Rausch – eine Tragikomödie um einen hochprozentigen Selbstversuch im Lehrermilieu. Bei Martin, eigentlich einmal Lehrer aus Leidenschaft, ist die Luft raus. Seinen drei Freunden, die am selben Gymnasium unterrichten, geht es nicht viel besser. Bei einer angeheiterten Geburtstagsrunde diskutieren sie die Theorie eines norwegischen Philosophen, nach der ein Mensch nur mit einem erhöhten Alkoholgehalt im Blut zu Bestleistungen fähig ist. Solch eine gewagte These muss überprüft werden. Die vier beschließen den Selbsttest zu machen und während der Arbeit einen konstanten Pegel zu halten. Soll nicht sogar Churchill den Zweiten Weltkrieg in einem Alkoholrausch gewonnen haben? Mit neuem Antrieb stürzen sie sich in ihr geheimes Experiment. Die Wirkung lässt nicht lange auf sich warten…

Hier lässt Regisseur Thomas Vinterberg (DAS FEST, DIE JAGD) seinen Ausnahmestar Mads Mikkelsen auf der Suche nach Erfüllung und Lebensfreude zu berauschter Höchstform auflaufen.

Neben dem Oscar® als Bester internationaler Film gewann DER RAUSCH eine Vielzahl an hochkarätigen internationalen Preisen. Die berührende Tragikomödie war mit vier Auszeichnungen der große Abräumer beim Europäischen Filmpreis 2020 und ist mit mehr als 800.000 Kinozuschauern Vinterbergs bislang größter Kinoerfolg in Dänemark.

Hier ein erster Eindruck:

DER RAUSCH
Originaltitel: DRUK / ANOTHER ROUND
Regie: Thomas Vinterberg
Cast: Mads Mikkelsen, Thomas Bo Larsen, Lars Ranthe, Magnus Millang
Produktion: Dänemark 2020
Lauflänge: 116 Minuten
Kinostart: 22. Juli 2021

Titelfoto: © 2020 Zentropa Entertainments3 ApS, Zentropa Sweden AB, Topkapi Films B.V. & Zentropa Netherlands B.V.

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2238

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.