David Hockney – Landschaften im Dialog

Seit heute ist eine Sonderausstellung der Staatlichen Museen zu Berlin und der Sammlung Würth im Kulturforum der Gemäldegalerie in Berlin zu sehen. Im Mittelpunkt steht der Gegenwartskünstler David Hockney. Er gilt als einer der einflussreichsten Künstler unserer Zeit. Mit dem großformatigen Jahreszeitenzyklus „Three Trees near Thixendale“ der Sammlung Würth wendet sich Hockney dem stimmungsvollen jahreszeitlichen Wandel der Natur in seiner britischen Heimat zu.

David Hockney, Three Trees near Thixendale, Summer, 2007, Öl auf acht Leinwänden,
Sammlung Würth 12501, © David Hockney, Foto: Richard Schmidt

In den 1990er-Jahren begann der Künstler sich intensiv mit der Natur seiner britischen Heimat Yorkshire zu befassen. Gemäß seiner Auffassung, Fotografie könne die Schönheit von Yorkshire nicht einfangen, sagte er der Kamera den Kampf an und nutzte sie zugleich als technisches Hilfsmittel, um seine Vorstellungen im großen Format umzusetzen. In seinen jüngsten Landschaftsdarstellungen verschmelzen traditionelle Techniken und digitale Möglichkeiten.

Rembrandt Harmensz. van Rijn, Die Landschaft mit den drei Bäumen, 1643, Radierung,
Kaltnadel Grabstichel und Schwefelpulverätzung auf Papier, © Staatliche Museen zu Berlin,
Kupferstichkabinett / Dietmar Katz

Im Dialog mit ausgewählten Landschaftsdarstellungen aus den Sammlungen der Staatlichen Museen zu Berlin werden Hockneys Auseinandersetzung mit der Kunst vorangegangener Jahrhunderte sowie Parallelen zu großen Vorbildern wie Rembrandt, Constable und van Gogh nachvollziehbar.

Zusätzliches Highlight Rembrandt Gemälde „Landschaft mit Bogenbrücke“

Seit über 30 Jahren galt das Gemälde „Landschaft mit Bogenbrücke“ als Arbeit des Rembrandt-Schülers Govert Flinck. Nach neuesten Untersuchungen stammt das Werk jedoch vom Meister selbst und vervollständigt ab sofort die weltweit bedeutenden Rembrandt-Bestände der Berliner Gemäldegalerie. Ab 8. April 2022 wird im Rahmen der Sonderausstellung „David Hockney – Landschaften im Dialog. Die „Vier Jahreszeiten“ der Sammlung Würth zu Gast in Berlin“ dieses Gemälde zu sehen sein.

Die „Vier Jahreszeiten“ der Sammlung Würth zu Gast in Berlin

  1. April – 10. Juli 2022

Kulturforum, Gemäldegalerie
Matthäikirchplatz, 10785 Berlin
Sonderöffnungszeiten: Di – Fr 10 – 18 Uhr, Sa + So 11 – 18 Uhr
David Hockney – Landschaften im Dialog

Titelbild: David Hockney, Three Trees near Thixendale, Spring, 2008, Öl auf acht Leinwänden,
Sammlung Würth 12500, © David Hockney, Foto: Richard Schmidt

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2397

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.