Claudio Sieber – Gestrandet im Paradies

Die Sehnsucht nach dem Paradies hier auf Erden, viele träumen davon. Alles hinter sich zu lassen und danach zu suchen, das wagen allerdings nur wenige. Denn das bedeutet auch Alltag, Karriere, Familie, Freundschaften und vieles andere hinter sich zu lassen. Der Schweizer Claudio Sieber jedoch hat dieses Abenteuer schonungslos durchgezogen. Immerhin mehr als sechs Jahre hat er sich als Vagabund und Journalist durch Asien treiben lassen, um am Ende auf Siargao zu landen, seinem persönlichen Paradies.

Beschauliche Stelzendörfer entlang den Ufern vom Inle See (Copyright: Claudio Sieber)

Von dieser abenteuerlichen Reise, die er zu Fuß, per Motorrad, Holzschiff, kleinwüchsigem Pferd oder Autostopp unternommen hat, bekommen die Leser*innen einen ausgiebigen und bilderreichen Eindruck. Es sind fremdartige und geheimnisvolle Einblicke dabei, denn Claudio Sieber hat sich stets auf jeden Fremden eingelassen, jedes unbekannte und oftmals schwierig zugängliche Gebiet Asiens betreten. Für Leser*innen hat er daraus starke Geschichten gemacht, die insbesondere die Begegnungen mit den einzigartigen Menschen in den Fokus stellen. Dieses faszinierende Buch wird sicher bei den meisten Leser*innen die Sehnsucht nach dem Paradies auf Erden wecken.

Claudio Sieber – Gestrandet im Paradies

Oktober 2022 (1. Auflage)

Premium-Paperback mit Einbandklappen, 288 Seiten

ISBN: 978-3-95889-433-4

Verlag: conbook

Über den Autor Claudio Sieber

Mittlerweile sind sieben Schweizer Sommer vergangen, seit der 40-jährige Claudio Sieber seine allzu perfekte Heimat und die Karriere als Marketing- und Verkaufsprofi gegen die märchenfremde Welt eingetauscht hat. Sein Ausbruch entpuppte sich als triumphaler Sieg gegen Routine, Komfort und Spießertum. Anno 2022 blickt er zurück auf Reiserouten weit abseits vom »Banana Pancake Trail« (und propagierten Destinationen für Insta-Fetischisten). Während seiner Vagabundenzeit hat er die Länder nicht abgehakt, sondern ausgekostet. Während der Pandemie ist Claudio da gestrandet, wo andere Ferien machen: in Siargao auf den Philippinen – oft gekürt als »die geilste Insel Asiens«.

Siargao ist eine tropfenförmige Insel in der Philippinischen See, 196 Kilometer südöstlich von Tacloban gelegen. Sie hat eine Landfläche von etwa 437 Quadratkilometern …

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2640

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.