CHANSONS SANS PAROLES – Salaputia Brass Ensemble

Musik besitzt ein eigenes Vokabular – Salaputia Brass – ein junges Blechbläser-Ensemble mit zwölf engagierten und professionellen Musikern – fokussieren sich allein darauf. Ihre Chansons kommen ohne Worte aus und beflügeln unsere Fantasie ganz besonders intensiv. Ihr Debüt-Album „Chansons sans Parole“ ist heute bei Berlin Classics erschienen.

Es enthält insgesamt 34 Lieder aus der reichen Geschichte der französischen Chansons. Den Beginn – es kann nicht besser sein – macht Paris mit dem Song „So ist Paris“, der das Temperament und die Romantik der Stadt aufblühen lässt und dabei zusätzlich von einem treibenden Schlagzeug in Szene gesetzt wird. Auch dem Lied „Romance sans parole“ von Louis Durey tun die Blechbläser gut oder umgekehrt? Das Medley zielt direkt ins Herz aller Chanson-Liebhaber und verwöhnt mit weiteren Ohrwürmern wie „Les Champs-Elysées“ oder „La vie en rose“. Die Arrangements von Heinz Bröcker hat Martin Wagemann, der Solotrompeter im Orchester der Deutschen Oper Berlin ist, sehr geschickt bearbeitet. Faszinierend, dass auch die „Sept Chansons“ von Francis Poulanc in einem ganz neuen Licht erstrahlen.

Eine erhabene Klangwelt eröffnet der nächste Abschnitt mit Renaissance-Werken wie Pierre Passereaus „Il est bel et bon“, Orlando di Lassos‘ „Bonjour mon coeur“, Pierre Sandrins „Dulce mémoire“ oder Pierre de Manchicourts „Faulte d’argent“.

Die sieben Chansons von Erik Satie „Chansons de Caf’ Conc’“ bilden den letzten Teil des Albums. Die reizvollen Arrangements von Rainer Hoffmann, Bassposaunist im Frankfurter Opern- und Museumsorchester und Arrangeur, beweisen hohe Originalität.

Ein besonderer musikalischer Gast ist hier der bekannte Sänger Max Raabe, der die Melodie zu „Les Oiseaux“ pfeift.

Schwungvoller Abschluss des Albums ist ein Hit der Nouvell-Chanson-Sängerin Zaz „Je veux“ (Ich will) in einem charmanten Arrangement des schwedischen Posaunisten und Arrangeurs Lars Karlin.
„Chansons sans Paroles“ von Salaputia Brass spannt einen weiten historischen Bogen und führt vom Renaissance-Madrigal bis ins Heute. Zuhörer*innen erleben auf dem Album ausdrucksstarke Bläser mit einem großartigen klangmalerischen Farbenreichtum und ein sehr unterhaltsames Hörvergnügen.

CHANSONS SANS PAROLES
Format: CD
Label: Berlin Classics
LC: 06203
Vertrieb: Edel:Kultur
EAN: 885470032962
VÖ: 10.05.2024

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3417

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.