Caamp – „Lavender Days“

Caamp, die Band aus Ohio, spielt eine einzigartige Mischung aus Westküsten-Folk, Midwestern Americana
und Indie-Rock. Auf ihrem neuen Album „Lavender Days“ singt sie zarte Liebeslieder, die auf eine Reise in den Alltag mitnehmen, der voller schöner Momente sein kann, wenn man nur hinschaut oder -hört. Lieder, die von Melancholie und Entschlossenheit geprägt sind.

Sänger und Songwriter Taylor Meier dazu:
„Ich mag es, wenn sich meine Texte wie Bücher lesen. Ich möchte, dass es Motive und Themen und Charakterbögen und all diese wunderbaren Elemente aus unseren Lieblingsromanen gibt.“

Caamp wurde vor mehr als 10 Jahren von Taylor Meier und Evan Westfalleine gegründet
und spielten seitdem unzählige Konzerte. Mit Matt Vinson am Bass und Joseph Kavalec am Keyboard bauten sie eine Anhängerschaft weit über den Buckeye State hinaus auf.

Für zwei Termine kommen Caamp auch live nach Deutschland:
11.11.22 Berlin, Zenner
15.11.22 Köln, CBE

Caamp
Lavender Days

Veröffentlichung: Freitag, 17. Juni 2022

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2456

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.