Buchtipp: WAS RECHTSPOPULISTEN FORDERN

Die Europawahl liegt hinter uns und hat Ergebnisse hervorgebracht, die Demokraten nicht gefallen dürften. Denn die rechtspopulistischen Fraktionen EKR und ID haben deutlich zugelegt: Sie kommen auf 73 Sitze (+4 Sitze) und 58 Sitze (+9 Sitze). In Deutschland ist der Trend somit zur Gewissheit geworden: In den ostdeutschen Ländern ist tatsächlich die AfD als stärkste Kraft bei der Europa-Wahl hervorgegangen. Das wird nicht ohne Folgen für die Politik der EU bleiben. Denn nationale Bestrebungen könnten gestärkt werden und europäische Migrations- und Sicherheitspolitik einen deutlichen Rechtsruck erfahren.

Wissen diejenigen Wähler, die die AfD gewählt haben, eigentlich tatsächlich, wen und was sie gewählt haben und was unter dem Strich dabei herauskommt? Antidemokratische und rassistische Ressentiments, die Verdrehung und Missachtung von Fakten, die Verbreitung von Verschwörungsmythen während der Corona-Pandemie und nun aktuell verdrehte Fakten über den Ukraine-Krieg, die Leugnung der Klima-Krise, ja, davon ist bei den Rechtspopulisten genug zu hören. Doch was bieten Sie den Wähler*innen? Und weitere Wahlen in Deutschland, wie die Landtagswahlen in drei östlichen Bundesländern, stehen bevor.

In ihrem neuen Buch „Was Rechtspopulisten fordern“ entlarvt die Autorin Katja Berlin die ganze Verlogenheit und Doppelmoral des Rechtspopulismus. Rechte wünschen sich, dass „die da oben“ ihnen nicht sagen dürfen, was sie zu tun haben. Doch gleichermaßen wünschen sie sich einen starken Führer.

Sie fürchten sich nicht vor Klimaerwärmung, Artensterben und Russland, dafür aber vor Freibadbesuchen. Und sie finden keinen Ausweg aus dem ewigen Dilemma, wen sie mehr hassen sollen: Minderheiten oder den Mainstream.

In der reduzierten Form von Katja Berlins pointierten satirischen Tortendiagrammen offenbart sich die ganze Ignoranz und Absurdität des Gebrülls aus der rechten Ecke. Und wer glaubt, dass es sich um erdachte, parodistische Formulierungen handelt, die fernab jeglichen wahren Hintergrunds sind, der irrt. Tatsächlich hat die Autorin Zahlen und Fakten recherchiert. Und wenn fehlende Balken und Antworten zu sehen sind, zeugt das wieder einmal mehr von den inhaltlichen Leerstellen, die die Rechtspopulisten hinterlassen.

Das Tortendiagramm-Buch „Was Rechtspopulisten fordern“ zeigt auf ungewöhnliche und humorvolle Weise prägnant und für Leser*innen schnell erfassbar den ganzen Irrweg und Unsinn des Rechtspopulismus und ist ein wunderbares und humorvolles Geschenk, um Freunde und Verwandte davon abzubringen.

WAS RECHTSPOPULISTEN FORDERN

Autorin: Katja Berlin

Das Buch ist am 16. April 2024 bei Yes Publishing.

Die Tortengrafiken stammen aus dem Buch: Was Rechtspopulisten fordern


Ingrid
Ingrid

Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen.
Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.

Artikel: 3498

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.