Brooke Eden – “Got No Choice”

Die US-amerikanische Singer/Songwriterin Brooke Eden und ihre neue Single “Got No Choice”, ist der dritte und letzte Song aus ihrer Trilogie, mit der sich die Musikerin bei ihrem Publikum neu vorstellt.

„Ich habe mich genau dann in jemanden verliebt, als ich es am wenigsten erwartet hätte. Ich musste lernen, meinem Herzen zu folgen und nicht darauf zu hören, was alle anderen dazu zu sagen hatten”, erklärt Eden. „Ich habe diesen Song darüber geschrieben, dass man es sich nicht aussuchen kann, wen man liebt. Das ist eine Hymne für all jene, die für ihre Liebe aufstehen mussten oder es einfach von den Dächern rufen wollen!“.

Sowohl mit dem Song als auch mit dem Video stellt Eden das Thema Integrität in den Vordergrund — und das Glück, das dadurch entsteht, wenn man so lebt und liebt. Die drei Stücke sind ein Neubeginn für die Musikerin. Sie markieren das Ende einer vierjährigen Pause, die sie nutzte, um der Frage auf den Grund zu gehen, wer sie ist und wen sie liebt. In den Videos, bei denen Ford Fairchild Regie führte, zeigt Eden nicht nur ihre Partnerin und ihre Heimatstadt — sondern sogar jene Bar, in der sie ihre Anfänge als Sängerin mache. Damit gibt sie ihren Fans einen authentischen Blick in ihre persönliche Welt.

Ein toller Song, der auch für Toleranz und Respekt wirbt. Wenn man bedenkt, dass es immer noch zu viele Länder weltweit gibt, die gleichgeschlechtliche Liebe nicht respektieren. In 96 Ländern ist sie illegal wie etwa in Malaysia. 6 Länder verhängen noch die Todesstrafe. Nur 28 Länder, die meisten in Europa, haben die gleichgeschlechtliche Ehe eingeführt.

Foto: Ford Fairchild

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2238

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.