Black Lives neues Album „People of Earth“.

Angesichts der Weltlage kommt einem der Traum des Ensembles- ein internationales Kollektiv mit Namen „Black Lives“ – utopisch vor. Jedoch die Hoffnung auf ein friedliches Zusammenleben aller Menschen trägt die Band und ihre Musik. Dabei gilt dies insbesondere für Kinder, damit sie sich in einer friedlichen Umgebung entwickeln können. Das überaus professionelle Ensemble hat unter der Leitung des US-Bassisten Reggie Washington und seiner Frau Stefany Calembert aus Brüssel diese Vision perfekt vertont. Nach ihrem Debüt „From Generation To Generation“ thematisiert ihr heute veröffentlichtes neues Album „People Of Earth“ den Soundtrack der Freiheit und des Widerstands.

Jazz, Soul, Funk, Hip Hop und Blues, Afrobeat und Latin sind die musikalisch treibenden Elemente, mit denen die Musiker ihre Botschaft „Eine Liebe, eine Welt, ein Traum, alle zusammen“ verbreiten. Dabei liegt die Stärke von Black Lives in der Fähigkeit, die Energien erfahrener Künstler zu vereinen und zu transzendieren. Jeder von ihnen bietet dem Kollektiv eine persönliche Geschichte, die von Begegnungen mit anderen Künstlern wie etwa Miles Davis, Meshell Ndegéocello, Salif Keita, Roy Hargrove, Cassandra Wilson, Steve Coleman, Wayne Shorter, Esperanza Spalding gespeist wird. Jedes der Stücke ist wunderschön, einzigartig und löst starke Empfindungen aus.

Die Songs haben die Fähigkeit, das Bewusstsein zu schärfen wie etwa das Stück „Awakening“

Sie berühren und wühlen auf „When we love“

Und verbreiten Hoffnung wie „Better Days“

Das Kollektiv von Musikern, die zwischen 30 und 70 Jahre alt sind, vereint die Generationen und bietet eine schillernde Klanglandschaft aus verschiedenen Musik-Genres. Das Album „People of Earth“ klingt vielleicht deshalb so lebendig und ausgewogen und liefert neben groovigen und tanzbaren Musikstücken auch entspannende, elegante Tracks.
Ein hochkarätiges Album, das vom ersten bis zum letzten Song mitreißt und hervorragende Künstler*innen aus aller Welt zusammengebracht hat, um die Vision eines friedlichen Zusammenlebens zu vertonen und zu verbreiten.

Hier streamen: https://bfan.link/people-of-earth

Künster*innen: Reggie Washington – basses & vocals
Christie Dashiell – vocals
Tutu Puoane – vocals
Sharrif Simmons – spoken word
Jacques Schwarz-Bart – saxophone
Pierrick Pédron – saxophone
Marcus Strickland – bass clarinet, soprano & tenor saxophone
Grégory Privat – piano & keyboards
Federico Gonzalez Peña – piano & keyboards
Andy Milne – piano
Jean-Paul Bourelly – guitar & vocals
Adam Falcon – guitar & vocals
David Gilmore – guitar
Gene Lake – drums
Marque Gilmore – drums, percussion & samples
Sonny Troupé – drums & ka
Dj Grazzhoppa – turntables
Ezra Schwarz-Bart – vocals
Stephanie Mckay – vocals
Dart Mortis – keyboard
Mars Milton – guitar
Julian Singh – drums
Miles Karlin – additional bass

Artist: Black Lives
Titel: People of Earth
Label: Jammin‘ colorS  |  Vertrieb D: Broken Silence
Formate: Vinyl | CD | digital

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3417

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.