Bill Laurance & The Untold Orchestra – BLOOM

Nach dem vielbeachteten ACT-Album Where You Wish You Were im Duo mit Snarky Puppy-Bandkollege Michael League trifft Bill Laurance nun auf das junge, 18-köpfige Streichorchester The Untold Orchestra. Entstanden ist ein Werk mit einer enormen Bandbreite von Emotionen und Stimmungen

Bloom lebt von seinen Kontrasten. Und von der Fähigkeit des Pianisten und Komponisten Bill Laurances, aus diesen ein stimmiges Ganzes zu schaffen, das die Zuhörenden in seinen Bann zieht, unabhängig davon, in welcher Musik sie sich normalerweise zu Hause fühlen. Auf diese Weise knüpft das neue Album des Künstlers an seinen Vorgänger Where You Wish You Were an, wenn auch mit ganz anderen Mitteln: Es ist Musik die imaginäre Welten erschafft, in denen man sich nur allzu gerne verliert.

Bill Laurance sagt: „Jede Entscheidung die wir treffen hat ihren Ursprung in unserer Vorstellungskraft. Und das, was wir erreichen können, ist nur durch unsere Fähigkeit zu träumen begrenzt. Zu beobachten, wie mein eigenes Kind den Vorhang der Realität zurückzieht, hat mich sehr beflügelt und dazu gebracht meine eigenen Möglichkeiten zu erweitern.“ Die Grundidee für Bloom war es, grenzenlose Musik von großer Intensität zu schaffen.

Das Album BLOOM wird am 26.4. beim Label ACT veröffentlicht. Hier gibt es einen Vorgeschmack darauf

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3368

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.