Big Red Machine – How Long Do You Think It’s Gonna Last?

How Long Do You Think It’s Gonna Last? – so der Titel des Albums des Projekts “Big Red Machine” von Aaron Dessner und Justin Vernon. Dessners ehemalige Kollaborateur*innen und Freund*innen sind darauf zu hören, die damit ihren gegenseitigen Austausch von Ideen fortsetzen. Darunter Robin Pecknold von den Fleet Foxes, Ben Howard, Naeem, Sharon Van Etten, Lisa Hannigan und Shara Nova von My Brightest Diamond und Taylor Swift sowie Dessners Bruder Bryce.

Der emotionale Tenor des Debütalbums bewegt sich oftmals in wehmütiger Nostalgie und Erinnerungen. Die Klangsignaturen der Songs sind häufig melancholisch von warmen Pianoakkorden untermalt wie zum Beispiel beim Track “Reese”. Es gibt schöne akustische Gitarrenballaden insbesondere “The Ghost of Cincinnati”.

Der Track “Phoenix” verdichtet sich melodisch wie eine Lawine, die zwar sanft abgeht, dennoch alles mitreißt. “Hutch” ist eine weitere Reise in die Vergangenheit und gleichzeitig eine Hommage an den verstorbenen Scott Hutchison von Frightened Rabbit. Das Album endet mit “New Auburn”, ein Song, der Fragen aufwirft wie “Wer bist du, nur jemand, der mich von irgendwoher kennt?” und sich damit auch an das Publikum richtet.

“How Long Do You Think It’s Gonna Last?” von Big Red Machine ist ein hörenswertes tolles Album.

Tracklisting:

  1. Latter Days (feat. Anaïs Mitchell)
  2. Reese
  3. Phoenix (feat. Fleet Foxes and Anaïs Mitchell)
  4. Birch (feat. Taylor Swift)
  5. Renegade (feat. Taylor Swift)
  6. The Ghost of Cincinnati
  7. Hoping Then
  8. Mimi (feat. Ilsey)
  9. Easy to Sabotage (feat. Naeem)
  10. Hutch (feat. Sharon Van Etten, Lisa Hannigan, and Shara Nova [My Brightest Diamond])
  11. 8:22am (feat. La Force)
  12. Magnolia
  13. June’s a River (feat. Ben Howard and This Is The Kit)
  14. Brycie
  15. New Auburn (feat. Anaïs Mitchell)

Das Album kommt als CD und als Doppel-LP auf klassisch-schwarzem Vinyl. Zudem gibt es eine limitierte Doppel-LP auf Red Vinyl und eine auf 500 Exemplare limitierte Lyrik Book Edition mit der Doppel-LP auf Opaque Red Vinyl und einem Lyric-Buch
VÖ: 27.8.

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2193

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.