Berlin wird im November 2013 wieder zur Hauptstadt des (literarischen) Verbrechens

Bereits zum vierten Mal hat das schöngeistige Verbrechen eine literarische Stimme in Berlin. 40 (Wort-)Täter werden an 35 Tatorten in der ganzen Stadt über den letzten Stand ihrer mörderischen Fantasie Rede und Antwort stehen.Vom 22.-24. November 2013 veranstalten die Agentur Stephan Hähnel und die Schoneburg. Literaturagentur in Zusammenarbeit mit dem Syndikat – der Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur – den 4. Berliner Krimimarathon, das größte Krimifestival der Hauptstadt.

Und das sind einige der Highlights beim Krimimarathon: Friedrich Ani und Oliver Bottini, die Preisträger des diesjährigen Deutschen Krimipreises, lesen gemeinsam mit dem Genre-Urgestein Horst Bosetzky aus ihren Werken. Ein Termin, den sich hartgesottene Krimifans und alle, die es noch werden wollen, unbedingt merken sollten.

Auch dabei: Max Bentow, Horst Bosetzky, Ella Danz und zahlreiche weitere Autorinnen und Autoren lesen Krimis von blutig bis welldone von fies bis feinsinnig. Schauplätze der imaginativen Verbrechen sind die Bayerische Landesvertretung Berlin, das Waldorf Astoria, das Freudenhaus Hase, die Espressobar Mörder sowie die Polizeihistorische Sammlung Berlin und viele andere Tatorte.

Weitere Informationen im Internet
Sponsoren: Der Goldmann Verlag wird in diesem Jahr erster Hauptsponsor des Berliner Krimimarathons 2013
Der zweite Hauptsponsor des Berliner Krimimarathons 2013 ist das Unterhaltungselektronik-Unternehmen Sony.

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2193

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.