Wie Berlin den Mauerfall feierte

Rund eine Million auswärtige Gäste waren  nach Berlin gekommen, um an den Feierlichkeiten zum 25. Mauerfall-Jubiläum teilzunehmen. Insbesondere die  fabelhafte Idee der Lichtgrenze hat die Herzen der Menschen erreicht.

Organisiert hatte die Lichtgrenze die Kulturprojekte Berlin GmbH. Insgesamt kamen 8.000 erleuchtete Ballons zum Einsatz, die am Abend des 9. November in den Berliner Himmel aufstiegen.

Bei vielen ist damit die Erinnerung an dieses epochale Ereignis nicht beendet, auch wenn  optisch  der frühere Mauerverlauf nicht mehr durch Leuchtballons sichtbar ist. In jedem Teil Berlins und anderswo bleiben Menschen, die sich erinnern und weiter dankbar und froh über diese Entwicklung sind.

So hat Cathrin eine ganz besondere Geschichte zu erzählen, als sie Gast in einem Apartment von Airbnb war. Cathrin nahm ihren Vater Jörg mit auf eine Reise nach Berlin. Jörg kannte ein ganz anderes Berlin, denn auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges, hatt er die Aufgabe, die Berliner Mauer  zu bewachen.

Seine Tochter zeigt ihm jetzt das neue, dynamische Gesicht der Stadt Berlin….

http://youtu.be/HQaPlyLNNXg

 

 

Fotos: Mauerpark © visitBerlin, Foto: Susan Steudtemann

© visitBerlin Dirk Mathesius

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2193

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.