Beatsteaks „Yours“ – CD-Tipp

Endlich, möchte man da fast sagen: Nach drei Jahren bringen die Beatsteaks zum Septemberanfang ihr insgesamt achtes Studioalbum heraus: „Yours“. Das Doppelalbum umfasst insgesamt 21 Songs, in denen die Rocker aus Berlin nicht nur gefühlt eine Auswahl ihres gesamten Portfolios der vergangenen Jahre – seit dem ersten Sudioalbum 48/49 von 1997 – zu Besten geben, sondern bei einigen Liedern noch neue Töne anschlagen.
Dass das neue Werk sehr abwechslungsreich und umfangreich werden würde, „wurde bereits klar, als wir uns gegenseitig unsere Demos vorgespielt haben“, sagt Frontmann Arnim Teutoburg-Weiss entsprechend unlängst bei Warnermusic. Alles habe sich vielseitiger und experimenteller angehört. Kein Wunder, haben die fünf Musiker doch gleich ein ganzes Jahr lang an „Yours“ gearbeitet. Dazu kommen verschiedene Produzenten und mit Deichkind, Farin Urlaub, Chad Price oder Jamie T mehrere hörenswerte Gemeinschaftsarbeiten.

Trotz allen Facettenreichtums hört man nicht nur aufgrund des bekannten Sounds der Stimme von Arnim Teutoburg-Weiss gleich vom treibenden ersten Song „Break Down“ an, dass „Yours“ ein passendes Beatsteaks-Album ist. Die Songs wechseln vom phasenweise ruhigeren „40 Degrees“ über das schnelle „You in your memories“ bis hin zu „Filthy Crime“ mit leichten Reggaeelementen und etwas experimentelleren, nicht ganz so leicht zugänglichen Stücken wie „Yours“ oder „Policoro“. Während „L auf der Stirn“ mit Hip-Hop- und Reggaeelementen angereichert ist, und „Abbadu“ ein deutscher Rocksong ist, findet man in Liedern wie „Fever“ eher die typischen Beatsteaks wieder.
Insgesamt haben Arnim & Co. mit „Yours“ ihr wohl abwechslungsreichstes Werk abgeliefert, was in weiten Teilen äußerst hörenswert ist.
Anspieltipps: „40 Degrees“, „I do“, „Hate to Love“, „L auf der Stirn“, „No suprises“ und „The Job“

Beatsteaks – Yours

VÖ: 1.9.

www.beatsteaks.com
www.facebook.com/beatsteaks
www.instagram.com/beatsteaks_official
https://twitter.com/beatsteaks

Foto © Ute Langkafel

Standardbild
Niklas Frielingsdorf
Artikel: 37

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.