Aziza Brahim – Soutak // CD-Tipp

Ein schöner Zufall, dass ich auf diese beeindruckende Künstlerin getroffen bin, die mit so viel Harmonie und Musikalität die westliche Musik mit der ihrer Heimat, der Westsahara, zu einem vielseitigen kulturellen Einklang verbindet. Aziza Brahim hat eine ganz ungewöhnliche Lebensgeschichte, die geprägt ist von Not und Armut, denn sie ist in den Flüchtlingslagern entlang der Grenze zwischen Algerien und der Westsahara aufgewachsen. Leidenschaftlich begeistert hat sie sich aber seit jeher für die Musik. Das merkt man jedem ihrer Lieder an, die aber auch ihr politisches Engagement widerspiegeln.

Die Musik auf Soutak lässt der außergewöhnlichen Stimme Azizas viel Raum und ist dennoch sehr präsent. Die  Band ist international besetzt mit den Spaniern Nico Roca (Drums), Guillem Aguilar (Bass), Kalilou Sangare aus Mali (akustische Gitarre), Azizas Schwester Badra Abdallahe (Backing Vocals) Aziza spielt auch die akustische Rhythmus-gitarre und die Tabal, die traditionelle Saharawi-Handtrommel.


Die Texte sind politisch motiviert, das erste Lied “Gdeim Izik” ist benannt nach dem“Camp der Würde“, welches mit Unterstützung der marokkanischen Behörden zerstört wurde. “La Palabra” (Das Wort) ist überaus poetisch: „Vom Wind gewiegt, brach es auf / es ging um die Welt und kehrte zurück / und weiterhin wurde das Wort gehört“.

[youtube]http://youtu.be/9SvfLB6bLHM[/youtube]

 

Das Lied „Julud“ ist ihrer Mutter gewidmet
„Du bist wie die Nacht und die Sterne / Deine Stimme geht über die Wolken hinaus / Du bist die lächelnde Brise von heute / Du bist ein Vorbild der Menschlichkeit und des Kampfes. Widerstehe, Unsterbliche, widerstehe.“

Das Album überzeugt durch rhythmisch gesetzte Akzente, die hörbar gemachten vielseitigen kulturellen Einflüsse und nicht zuletzt durch die einzigartige Stimme der Künstlerin. Ein wunderbares Hörerlebnis, das in andere Sphären entführt, aber auch zum Tanzen animiert. – Ingrid Mosblech-Kaltwasser

Soutak
1 Gdeim Izik
2 Julud
3 Espejismos
4 Lagi
5 Aradana
6 Soutak
7 La Palabra
8 Manos Enemigas
9 Ya Watani

VÖ: 07.02.2014 • Format: CD/LP(+CD)/DIGITAL • Glitterbeat

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2709

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.