Axel Hacke – ÜBER DIE HEITERKEIT ….

Ich fühle mich heiter gestimmt. Es wird das Ergebnis der Lektüre des Buchs von Axel Hacke sein, das ich gerade zu Ende gelesen habe und nun besprechen möchte. Bleibe ich so heiter, obwohl ich ahne, dass meine Besprechung eventuell dem Buch nicht gerecht wird? Ich werde es bemerken.
Das Buch plädiert für mehr Heiterkeit im Leben, obwohl die globalen Krisen, das wissen wir alle und sie werden darum hier nicht aufgezählt, nicht gerade rosig sind. Wer heiter durch sein Leben wandern will, muss jedoch zu jeder Zeit damit rechnen, dass das Leben, die Zeit schwierig und voller Erschütterungen sein kann.

Gibt es überhaupt eine allgemein gültige Definition von Heiterkeit? Hat sie unterschiedliche Ausdruckformen, was hilft, um heiter durchs Leben gehen zu können? Ist Heiterkeit angeboren oder kann man sie erlernen? Axel Hacke fragt sich das ernsthaft und mit Humor. Er nimmt uns mit auf eine – jetzt nicht erschrecken – lehrreiche, unterhaltsame, kluge, persönliche und höchst interessante wie auch nachdenklich stimmende Reise zur Begriffsbestimmung. Und trifft dabei auf Literaten, Philosophen, Komiker, Kabarettisten und Autoren.

Am Ende des Buches sind wir klüger und heiterer, wir wissen, ohne Rezeptur und Anleitung, wie wir es vielleicht anstellen können, die Heiterkeit dauerhaft in unser Leben zu lassen. Eine heitere und warme Empfehlung für diese unverzichtbare heitere Lektüre.

Denn »Ein heiterer Mensch zu sein, bedeutet nicht, das Schwere zu ignorieren, sondern es in etwas Leichtes zu verwandeln.«

ÜBER DIE HEITERKEIT IN SCHWIERIGEN ZEITEN UND DIE FRAGE, WIE WICHTIG UNS DER ERNST DES LEBENS SEIN SOLLTE
Autor: Axel Hacke

224 Seiten

Erscheinungstag: 01.09.2023
ISBN 978-3-8321-6808-7
Verlag: Dumont

Ingrid
Ingrid

Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen.
Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.

Artikel: 3453

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.