Beyond the Stage – eine Hommage an Amy Winehouse

Sie gehörte zu den talentiertesten Künstlerinnen unserer Zeit und starb viel zu früh – Amy Winehouse. Ihre Alben Frank und Back to Black bleiben unvergessen und werden immer noch gehört. Nun ist im the Design Museum in London anlässlich des 10. Jahrestages der britischen Musikerin, eine erste große Retrospektive zu sehen. Die Ausstellung beleuchtet ihre Karriere als Künstlerin, die musikalischen Einflüsse, die sie inspiriert haben, ihre kraftvolle Musik und ihr unvergesslicher Stil, der einzigartig und Genre- überwindend war. Sie verband Jazz und R&B, Hip-Hop und Pop und hatte so unterschiedliche Vorbilder wie Dinah Washington, Sarah Vaughn, Aretha Franklin, Frank Sinatra, die Shagri-Las, die Ronettes, Motown, Salt-N-Pepa, Lauryn Hill, Erykah Badhu, The Specials, Mark Ronson, Salaam Remi und viele mehr.

Amy wurde im Norden Londons geboren und zeigte schon in jungen Jahren eine Leidenschaft für Musik. Mit sechzehn Jahren nahm sie ihr erstes Demo auf. Die Besucher*innen der Ausstellung können die Anfänge ihrer Karriere bis zu ihrem Aufstieg zum Star verfolgen. Bisher nicht gezeigte persönliche Gegenstände einschließlich ihrer Teenager-Notizbücher, Fotos und handgeschriebene Songtexte sind ausgestellt.

Zu entdecken ist ihre Liebe zur Musik – von Jazz bis Soul, von R&B bis Hip-Hop – und ihre bodenständige Begeisterung für Vintage-Mode, Design und Kultur. Mit der interessanten Ausstellung erhaschen die Besucher*innen einen Blick hinter die Kulissen. Eine Hommage an Amy Winehouse und ihre einzigartige Stimme.

Amy: Beyond the Stage
Opens 26 November 2021
the Design Museum

Über das Design Museum:
Das Design Museum ist das weltweit führende Museum, das sich mit zeitgenössischer Architektur und Design befasst. Alle Elemente des Designs, einschließlich Mode-, Produkt- und Grafikdesign sind Thema des Ausstellungshaus. Seit der Eröffnung des Museums im Jahr 1989 hat das Museum alles ausgestellt, von einer AK-47 bis zu High-Heels von Christian Louboutin. Bisher sind über 100 Ausstellungen kuratiert und mehr als sieben Millionen Besucher empfangen worden. Die Arbeiten einiger der der berühmtesten Designer und Architekten der Welt, darunter Paul Smith, Zaha Hadid, Jonathan Ive, Frank Gehry, Eileen Gray und Dieter Rams. Am 24. November 2016, zog das the Design Museum in den Westen Londons nach Kensington um. John Pawson baute das Innere des Gebäudes aus den 1960er-Jahren um und schuf damit dreimal so viel Ausstellungsplatz.

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2274

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.