Alles in Strömen – Das Versprechen der Resonanz

Wir leben in einer Welt, deren Komplexität uns schnell überfordern kann, in einer Leistungsgesellschaft, deren Ansprüchen wir nur unter großen Anstrengungen zu genügen meinen. Viele Menschen fühlen sich in ihrem Alltag entfremdet. Die allermeisten von uns stehen regelmäßig unter Stress. Psychische Erkrankungen verantworten heute einen Großteil der Krankschreibungen. Und es ist kein Zufall, dass die Regalmeter an Ratgeberliteratur in den Buchhandlungen stetig wachsen (aktuelle Bestseller: „Auszeit im Café am Ende der Welt: Eine Wiederbegegnung mit dem eigenen Selbst“ oder „Die fünf Säulen der Lebensfreude. Wie Sie ab sofort starke Glücksgefühle und positives Denken entwickeln und zu einem rundum glücklichen und zufriedenen Leben finden“).

Aber vielleicht braucht es etwas ganz anderes, um unsere verstummte und erstarrte Erwachsenenumwelt wieder ins Schwingen zu bringen: das Empfinden der Resonanz. Wo und wie können wir diese noch erleben? Und ist die zunehmende Polarisierung unserer Gesellschaft vielleicht auch Symptom eines Mangels an Resonanz – an wirklichem Kontakt, aber auch dem Gefühl von Selbstwirksamkeit?

Für ihre Inszenierung ALLES IN STRÖMEN verwandelt das interdisziplinäre Künstler*innenkollektiv POLAR PUBLIK die Bühne des Freien Werkstatt Theaters in einen Gastraum, eine Lounge, einen Klangkörper – und lädt das Publikum ein, sich gemeinsam auf die Suche nach der verlorenen Resonanz zu machen: im akustischen Sinne genauso wie im metaphorischen.

ALLES IN STRÖMEN

Fr, 20.01.2023, 20:00 Uhr (Uraufführung)
Sa, 21.01.2023, 20:00 Uhr
So, 22.01.2023, 18:00 Uhr

Mi, 29.3.2023, 20:00 Uhr
Do, 30.3.2023, 20:00 Uhr

Freies Werkstatt Theater Köln, Zugweg 10, 50677 KölnTickets: 21,40 Euro, ermäßigt 13,70 Euro unter www.qultor.de/kulturschaffende/freies-werkstatt-theater

Titelfoto: (c) Lena Thelen

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2722

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.