Adiam – Dead Girl Walking

Die kühle aber charismatische Stimme der Schwedin Adiam schafft den Gegensatz zur Emotionalität der treibenden Musik – und gemeinsam macht dies die Sogkraft der heute veröffentlichten Single Dead Girl Walking aus. Die komplexen Lyrics sind mal düster, mal aufhellend, dennoch bietet sie Raum, um sich damit  zu identifizieren.

“I say a little prayer for rain/ Trade my money for a black cloud/ Come and wash the dirt away/ And bring me back to life.“

In das exquisite Arrangement des Songs sind verschiedenste musikalische Elemente eingeflossen. Die leisen Töne eines Vibraphons und ein kraftvoller Beat eröffnen den Song, der sich mit dem Crescendo eines Streichorchesters und eines beinahe surreal wirkenden Synth-Chors in die Höhe schraubt.

Und Adiams Stimme singt dazu: „I´ve been a dead girl walking / The streets and night my only friend / The morning awakes my problems / Close my eyes for another day

Nach ihrer Dark Lake– sowie ihrer Quiet Desperation-EP, veröffentlicht die eritreisch-schwedische Ausnahmekünstlerin Adiam am 26. August endlich ihr zwölf Tracks umfassendes Album Black Wedding bei Vertigo.

Fotoquelle: Universal Music

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2555

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.