80 Filme auf der 23. Filmkunstmesse Leipzig – Vielfalt für den Kinoherbst


Die 23. Filmkunstmesse Leipzig präsentiert vom 18.-22.9.2023 erneut 80 aktuelle Produktionen. Von Beiträgen aus Cannes und Venedig hin zu großen deutschen Titeln und neuen Entdeckungen ist alles dabei und zeigt die Vielfalt für diesen Herbst im Kino. Als Eröffnungsfilm der Branche wird Martin Scorseses lang erwartetes Epos KILLERS OF THE FLOWER MOON gezeigt. Die Reihe der Publikumsfilme wird eröffnet von DIE MITTAGSFRAU von Barbara Albert mit Mala Emde und Max von der Groeben sowie REIF FÜR DIE INSEL von Marc Fitoussi.

Das hochkarätige Arthouse-Programm auf der Filmkunstmesse Leipzig

Wie immer beinhaltet das Arthouse-Programm zahlreiche Highlight des diesjährigen Filmfestivals von Cannes, darunter den Gewinner der Goldenen Palme, ANATOMIE EINES FALLS von Justine Triet (Plaion Pictures). THE ZONE OF INTEREST von Jonathan Glazer erhielt den Grand Prix der Jury (Leonine), für THE POT-AU-FEU wurde Tran Anh Hung mit dem Preis für die beste Regie ausgezeichnet (Weltkino), und MONSTER von Hirokazu Koreeda erhielt den Drehbuchpreis (Wild Bunch). Zu sehen sind außerdem die Cannes-Wettbewerbsbeiträge DIE BOLOGNA-ENTFÜHRUNG von Marco Bellocchio (Pandora), OLFAS TÖCHTER von Kaouther Ben Hania (Rapid Eye Movies), LAST SUMMER von Catherine Breillat (Alamode), RÜCKKEHR NACH KORSIKA von Catherine Corsini (Grandfilm) und THE OLD OAK von Ken Loach (Wild Bunch).


Wim Wenders ist mit seinen beiden Filmen PERFECT DAYS, dessen Hauptdarsteller Kōji Yakusho in Cannes den Preis für den besten Darsteller erhalten hat, und ANSELM – DAS RAUSCHEN DER ZEIT (3D) vertreten (beide DCM) und stellt seine Filme auf der Filmkunstmesse persönlich vor.

Die Messe präsentiert die neusten Arbeiten von Yorgos Lanthimos (POOR THINGS, The Walt Disney Company) und Luc Besson (DOGMAN, capelight pictures), die im Wettbewerb der Biennale Premiere feiern, sowie von Kilian Riedhof (STELLA. EIN LEBEN, Majestic), Adrian Goiginger (RICKERL – MUSIK IS HÖCHSTENS A HOBBY, Pandora), Hans Steinbichler (EIN GANZES LEBEN, Tobis), Alexander Payne (THE HOLDOVERS, Universal), Chris Kraus (15 JAHRE, Wild Bunch), Pablo Berger (ROBOT DREAMS, Plaion Pictures) und die neue Komödie vom Regie-Duo Olivier Nakache und Èric Toledano (A DIFFICULT YEAR, Weltkino).

Aktuelles Genrekino verspricht SCHOCK – KEIN WEG ZURÜCK von Daniel Rakete Siegel und Denis Moschitto (Filmwelt), mit DRIVING MUM von Hilmar Oddsson kommt eine schräge isländische Komödie ins Kino (Prokino), WICKED LITTLE LETTERS von Thea Sharrock versammelt die Crème de la Crème des britischen Kinos (STUDIOCANAL), der Dorfthriller ASBESTAS von Rodrigo Sorogoyen hat in diesem Jahr fast alle Goyas eingesammelt (Prokino), in HOW TO HAVE SEX, Gewinnerfilm der Cannes-Sektion „Un certain regard“ von Molly Manning Walker stürzen sich Teenagerinnen ins Nachtleben (capelight pictures), und mit der Animation
SULTANA’S DREAM hat Regisseurin Isabel Herguera eine bengalische feministische Utopie von 1905 verfilmt (Luftkind).

Hier geht es zum öffentlichen Programm der Filmkunstmesse Leipzig

Ingrid
Ingrid

Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen.
Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.

Artikel: 3505

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.