15. internationales literaturfestival Berlin

Das internationale literaturfestival Berlin hat jetzt sein Programm veröffentlicht. Es findet wie jedes Jahr im September statt. Die diesjährige Eröffnungsrede hält am 9. September im Haus der Berliner Festspiele der vielfach ausgezeichnete Autor, Kolumnist und Übersetzer Javier Marías (Spanien).

Literaturfestival berlin 2015 zur Situation von Flüchtlingen und Asylsuchenden

Das Festival ruft auch dieses Jahr wieder zur Leseperformance »berlin liest« auf. Diesmal zur Situation der Flüchtlinge und Asylsuchenden. Es sollen literarische Texte zur Situation von Flüchtlingen und Asylsuchenden in Europa und weltweit vorgetragen werden. Dazu hat das ilb eine Broschüre mit Texten zur Verfügung gestellt.

Die Leseperformance »berlin liest« beginnt am 9. September, 6 Uhr und endet 17.30 Uhr – eine halbe Stunde vor Beginn des 15. ilb im Haus der Berliner Festspiele. Jeder Teilnehmer erhält eine Tageskarte für das ilb (nach Verfügbarkeit).

Im Rahmen von »berlin liest« wird auch im Haus der Berliner Festspiele ab 10.00 Uhr gelesen: Das Buch »Neue Heimat« von Marina Naprushkina, das über die Situation von Flüchtlingen in Berlin Aufschluss gibt.

Im Vorprogramm trifft erstmals nach seiner Verhaftung 2011 Ai Weiwei mit Liao Yiwu offentlich in einer Veranstaltung im Gesprach mit Wolfgang Herles auf. Es geht um moderne Kunst und individuelle Existenz in China, um die letzten Jahre, aber auch um die Zukunft und Berlin gehen wird.
Weitere Informationen und das Programm unter
www.literaturfestival.com.

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2722

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.