Yael Naim – Künstlerin mit großer Stimme

image

In der Kantine Berghain gab die französische Künstlerin Yael Naim am Donnerstagabend anlässlich ihres bald erscheinenden Albums „Older“ ein Konzert. Wer jetzt glaubt, „Older“ klänge so, als ob die Künstlerin am Ende eines musikalischen Weges angekommen wäre, der täuscht sich gewaltig. Denn die charmante Künstlerin war auf der Bühne stimmlich jung und dynamisch wie schon zuvor und von älter oder etwa Ende keine Spur.
Doch „Older“ zeigt schon musikalische Veränderung auf, denn bisher hat Yael immer allein geschrieben und komponiert. Nun steht ihr David Donatien als Lebenspartner und musikalisch ebenbürtiger Kollege zur Seite. David ist an Kompositionen von vier Chansons des Albums beteiligt. Das hat der Musik der stimmgewaltigen Yael noch einen intensiveren Drive gegeben.

Der Percussionist David Donatien bearbeitete das Schlagzeug bei der Präsentation auch der neuen Stücke auf der Bühne perfekt, je nach Song mal eindringlich heftig oder zart und einfühlsam. Und die melodischen Basslinien von Daniel Roméo taten ihr Übriges. Bei dem Song „Walk Walk“, animierte Yael das Publikum mitzusingen, was die ohnehin tolle Atmosphäre intensivierte. Wir hörten zudem feinste Gospel- und Soulsongs, Jazz und Folk – mehr kann kein noch so verwöhntes Publikum erwarten.

Man darf auf das neue Album von Yeal Naim aufs Höchste gespannt sein, bei einer so vielfältigen Künstlerin, die die Musik über alles liebt und dies eindrucksvoll und professionell auf der Bühne bestätigte.

Demnächst gibt es hier ein Interview mit Yael und David zu lesen, das auch mehr Details über das Album “Older“ enthält.

Send this to friend