Truth Is A Beautiful Thing – London Grammar

image

Mit „Truth Is A Beautiful Thing“ veröffentlichen London Grammar ihr zweites Album. War ihr erstes Album „If You Wait“ schon voller überschäumender Melodie- und Klangwelten, so bescheren uns Hannah Reid (Gesang), Dan Rothman (Gitarre) und Dot Major (Drums, Electronics) auch jetzt wieder einen berauschenden  Mix aus seelenvollen Electronic-Sounds und Techno-Folk, der nicht weniger volltönig ist – modelliert durch Hannahs tolle Stimme.

Das Trio ließ sich für das zweite Album Zeit und folgte ursprünglichen Assoziationen, ohne vorher ein Konzept oder einen Plan zu haben. Da sie alle drei über großes musikalisches Talent verfügen, brauchten sie nur Zeit und eine übersichtliche Umgebung. Damit  fiel es ihnen leicht, frische musikalische Ideen aus dem Ärmel zaubern.

Während einer Tourpause hatte das Trio bereits mit einer Studiosession im Londoner Metropolis-Studio den Grundstein für das gelegt, was später dann ihr Album „Truth Is A Beautiful Thing“ werden sollte.

Die zweite Single „Big Picture“, produziert von Jon Hopkins, bezeichnet Dan als: „…einen unserer bis dato besten Songs.“ Bemerkenswert auch das saitenlastige Stück „Hell To The Liars“, das live zu einem unvergesslichen Erlebnis zu werden verspricht.

Weitere herausragende Songs sind das wunderschöne, intensive „Oh Woman Oh Man“ sowie der titelgebende Track ses Albums. Ein sehr schönes, persönliches und melodienstarkes Pop-Album der drei Freunde, die gemeinsam am liebsten Musik machen.

London Grammar – Truth is a Beautiful Thing

VÖ: 09.06.2017 /Universal

Titelbild: Universal

Send this to friend