Trügerische Nähe – Susanne Kliem

image

Endlich ist der Hof perfekt renoviert, so wie sich die vier Städter es sich vorgestellt haben. Das Landleben kann nun in einem kleinen Dorf nicht weit von Berlin anfangen. Die beiden Ehepaare Alexander und Nora, Marlis und Johannes haben sich vorgenommen, möglichst viel Stress aus ihrem Leben zu verbannen und fernab vom Verkehr und der Hektik der Großstadt in der Natur neu zu beginnen. Besonders Nora hat das nötig, denn sie hat sich immer noch nicht richtig von ihrem geschäftlichen Misserfolg erholt.
Nur Lukas, der Sohn von Alexander und Nora, langweilt sich und versucht, mit überlauter Musik seinen Frust darüber loszuwerden. Unerwartet taucht plötzlich Livia, Marlis attraktive Tochter auf. Sie steckt zwar mitten im Semester ihres Schauspielstudiums, aber eine vage Erklärung für ihren Besuch genügt der Mutter erst einmal, um sich über den Besuch zu freuen. Marlis hatte immer schon ehrgeizige Pläne mit ihrer Tochter gehabt und hält Livia für besonders begabt. Ob sie wirklich Talent hat, könnte sich bald herausstellen. Denn im Dorf plant eine Laiengruppe, ein Theaterstück aufzuführen. Doch Livia hat andere Pläne, sie kennt ihre Ausstrahlung auf Männer und will diese besonders Alexander gegenüber ausspielen. Der jedoch, obwohl wegen seiner vielen Affären von Nora misstrauisch beobachtet, lässt Livia zunächst abblitzen.
Seit Livias Ankunft auf dem Hof ist der Umgang zwischen den Bewohnern schwieriger geworden. Marlis will die Probleme der Tochter nicht wahrnehmen und Nora möchte Livia schnell wieder loswerden. Als sie sich als Livias Mutter ausgebend, bei der Schauspielschule anruft, erfährt Nora, dass Livia mangels Talent die Schule verlassen musste. Im Dorf wird die Aufführung des Theaterstücks zum Desaster für Livia – plötzlich ist sie wie vom Erdboden verschwunden…
Trügerische Nähe ist kein herkömmlicher Krimi, er ist deswegen nicht weniger spannend. Die Autorin beschreibt nicht die Suche nach dem Mörder aus der Sicht eines Ermittlers, sondern mit viel psychologischem Feingefühl, wie Menschen auf wirkliche oder vermeintliche Bedrohung reagieren, wie Ablehnung und Neid entstehen oder unerwiderte Liebe in Hass umschlägt, um plötzlich in einer mörderischen Konfliktlösung zu enden. Da wird’s einem beim Lesen schon mal mulmig!

Trügerische Nähe von Susanne Kliem

Kriminalroman

ISBN: 978-3-570-58550-4
Verlag: carl’s books

Send this to friend