Tonhalle gründet Virtual Choir „Gemeinsam singen klingt schöner!“

image

Zahlreiche Studien konnten es bereits belegen, im Chor zu singen, kräftigt das Immunsystem, baut Stress ab und verbessert die Stimmung. Das alles hat wiederum einen positiven Einfluss auf die allgemeine Gesundheit. Zudem macht das Singen in Gruppen glücklicher, wie neue Untersuchungen zeigen. Angstzustände und Depressionen mindern sich.
Darum wäre es mehr als traurig, ja undenkbar, wenn Weihnachten ohne „O Du fröhliche“, ohne gemeinsames Singen vonstattenginge.

Die Tonhalle startet während des „Lockdown light“ im November ein großes „Virtual Choir“-Projekt. So können auch in diesem Jahr in der Vorweihnachtszeit wieder alle gemeinsam singen, über alle Abstände und Beschränkungen hinweg – nur eben nicht live, sondern digital. Auf tonhalle.de gibt es als Download die Noten und Sing-Alongs von fünf bekannten Weihnachtsliedern in allen Stimmlagen sowie einen Aufnahme-Leitfaden. Von „O Du fröhliche“ über „Engel auf den Feldern“ bis hin zur „Weihnachtsbäckerei“ ist sicher für jeden ein Lieblingsweihnachtslied dabei. Ganz gleich, ob routinierte Chorsängerin oder Badewannensolist, tiefer Bass oder hoher Sopran, Bandleader oder Chansonette, groß oder klein: Wer gerne singt, kann seine Stimme mit dem Smartphone oder Tablet aufnehmen und bis zum 1. Advent an die Tonhalle schicken. Die produziert aus allen Einsendungen mit Unterstützung des Städtischen Musikvereins zu Düsseldorf, des Kinderchores der Akademie für Chor und Musiktheater und der Jugendorchester der Tonhalle fünf Musikvideos.

Die Premiere des Virtual Choir wird in einem weihnachtlich-festlichen Rahmen am 24. Dezember um 15 Uhr auf der Website der Tonhalle veröffentlicht. Wer Teil des großen weihnachtlichen Publikumschors werden möchte, kann sich bis zum 18. November unter musikvermittlung@tonhalle.de anmelden und seine Aufnahme bis zum 29. November an die Tonhalle schicken. Bereits in der ersten Lockdown-Runde im Frühjahr hatte die Tonhalle mit den Düsseldorfer Symphonikern ein digitales Community-Projekt zum gemeinsamen Musizieren für Düsseldorf entwickelt.

Ergebnis von „Gemeinsam allein sein klingt schöner“ war ein Musikvideo des Heimatliedes „En Düsseldorf am Rhing“, an dem 40 Düsseldorfer Symphoniker und 250 Stimmen der Stadt mitgewirkt haben, Instrumentalistinnen und Sängerinnen gleichermaßen. Die Resonanz auf das Video war enorm. Aufgrund des überaus positiven Feedbacks geht mit dem „Virtual Choir“ jetzt das zweite Projekt zum gemeinsamen Musizieren an den Start. Auf „Gemeinsam allein sein klingt schöner“ folgt nun Vol. II: „Gemeinsam singen klingt schöner“!

Send this to friend