Till Brönner & Dieter Ilg

image

Wenn man die Namen der Jazzmusiker Till Brönner und Dieter Ilg hört, dann fallen einem sogleich Begriffe ein wie genial und wegweisend. Wenn sich beide Musiker zusammentun, um Jazz zu spielen, dann potenziert sich das Ganze schnell und wird zu phänomenal und gigantisch.

Till Brönner hat in unterschiedlichsten Besetzungen Alben aufgenommen, war als Produzent für Künstler wie Filmdiva Hildegard Knef oder Bariton Thomas Quasthoff aktiv, setzte sich live spontanen Situationen mit Freejazzern wie Baby Sommer oder Christian Lillinger aus und spielte auf persönliche Einladung von Barack Obama im Weißen Haus.

Dieter Ilg entdeckte in den 1990er Jahren das deutsche Volkslied für den Jazz, stärkte mit seiner sonoren, besonnenen, aber immer ungemein offenen Art Musikern wie Randy Brecker, Charlie Mariano oder Nguyen Le den Rücken und war Mitglied im legendären Quintett von Albert Mangelsdorff und Wolfgang Dauner. Wenn Ilg und Brönner sich treffen, kommt einiges an Jazzgeschichte und -geschichten zusammen, aber auch jede Menge Zukunft.

Am 26.01.2018 erscheint das gemeinsame Till Brönner & Dieter Ilg – Album “Nightfall”.

Ungeduldige sollten sich einen Vorgeschmack auf das Album gönnen und das Video zu “A Thousand Kisses Deep” (von Leonard Cohen) ansehen.

TOURDATEN:
30.01. Basel, St. Martinskirche
31.01. Zürich, Neumünster Kirche
25.02. Köln, Philharmonie
26.02. Kreuztal, Stadthalle Kreuztal
27.02. Datteln, Stadthalle
01.03. Bremen, Glocke
02.03. Halle, Kurt Weill Fest
03.03. Dessau, Kurt Weill Fest
07.03. Berlin, Konzerthaus
20.03. Darmstadt, Centralstation
21.03. Karlsruhe, Tollhaus
22.03. Hamburg, Laeiszhalle
28.04. Schwerin, Staatstheater
18.11. Lindau, Inselhalle

Foto: Chris Noltekuhlmann (c) Sony Music Entertainment