THE BIG SICK – Filmtipp

image

Es ist ein schwieriges Geschäft, Menschen zum Lachen zu bringen, doch dem Comedian Kumail (Kumail Nanjiani) im Film „THE BIG SICK“ gelingt es immer wieder. Zumeist sind es Episoden aus seinem eigenen Familienleben, die er seinem Publikum auf der kleinen Comedy-Bühne präsentiert. Denn die aus Pakistan stammenden Eltern haben noch viel für ihre Kultur übrig und leben entsprechend danach. So präsentieren sie Kumail jedes Mal, wenn er zum Essen kommt, eine neue pakistanische Heiratskandidatin, die „ganz zufällig“ vorbeigekommen ist – mit Lebenslauf und Foto im Gepäck.

Beim Abendessen mit seiner Familie kommt es immer wieder zu Konflikten.

Kumail kann nur mit dieser Situation fertig werden, indem er ein Doppelleben führt. Er fühlt sich als Amerikaner und will selber entscheiden, mit wem er zusammen ist. Regelmäßig landen deshalb die Fotos der Bewerberinnen in einem Karton, in dem sich mittlerweile eine beachtliche Anzahl befindet.

The Big Thick

Kumail und Emily haben sich gerade kennengelernt.

Als er während einer seiner Auftritte die selbstbewusste Emily (Zoe Kazan) kennenlernt, ist es jedoch um ihn geschehen. Er verliebt sich in Emily, die zunächst nicht auf ihr Single-Dasein verzichten will. Doch bald kann sie sich dem Charme des Comedians nicht mehr entziehen.

Wie es der Zufall will, stößt Emily in Kumails Wohnung auf die Fotos mit den schönen Pakistanerinnen. Da sie sich schon öfters gefragt hat, warum sie Kumails Familie noch nicht kennenlernen durfte, ist sie sich nun sicher, dass Kumail keine feste Beziehung will. Emily verlässt ihn Hals über Kopf.

Kumail ist geschockt und widmet sich nun ganz seiner Karriere als Comedian. Als er von einer Freundin Emilys erfährt, dass Emily  schwer erkrankt im Krankenhaus liegt, fährt er sofort in die Klinik. Doch Emily ist wenig erfreut, ihn zu sehen. Zudem ist ihr Zustand  kritisch, die Ärzte wissen nicht genau, was ihr fehlt. Emily wird in ein künstliches Koma versetzt…

Die Eltern Emilys  (Holly Hunter) und (Ray Romano) sind ins Krankenhaus zu ihrer Tochter geeilt. Mit Kumail können sie anfangs nicht sehr viel anfangen.

Gefühlvoll, mit sehr viel Witz und Humor erzählt THE BIG SICK die wahre Geschichte vom schwierigen Weg einer Identitätsfindung fernab von Herkunft und Familientraditionen.

Der Hauptdarsteller Kumail Nanjiani wurde in Karatschi in Pakistan geboren. Mit 18 Jahren zog Nanjiani nach Amerika und besuchte das Grinnell College im provinziellen Grinnell, Iowa, wo er ein Doppelstudium der Informatik und Philosophie absolvierte. Seine Familie folgte ihm bald darauf nach Amerika und zog nach New Jersey. Von dort schickten sie Kumail regelmäßig Kontakte zu ledigen pakistanischen Frauen in seiner Nähe. Doch noch während des Studiums legte Kumail den schiitischen Glauben ab und wurde Atheist. Nach seinem Studium zog er nach Chicago, wo er sich mit Gelegenheitsjobs, z.B. als IT-Spezialist, durchschlug. Schon bald begann er abends auf den lokalen Comedy-Bühnen wie dem Cubby Bear als Stand-up-Comedian aufzutreten. Seine große Liebe Emily V. Gordon hat er tatsächlich während einer Show kennengelernt.

Das Drehbuch zum Film verfasste Kumail Nanjiani gemeinsam mit seiner Frau Emily V. Gordon. Regie führte Michael Showalter.

THE BIG SICK ist eine eindrucksvolle Tragikkomödie, die auch mit Holly Hunter bis in die Nebenrollen gut besetzt ist. Der Film schafft es, gut zu unterhalten und zu zeigen, was Paare auseinanderbringen kann, ohne kulturelle und soziale Schwierigkeiten zu ignorieren oder gar zu banalisieren.

Ab 16. November im Kino

Alle Fotos: Weltkino

Send this to friend