„Sunset in the Blue“ fünftes Studioalbum von Melody Gardot.

image

Es ist schwer zu sagen, was gleich zu Beginn für das heute veröffentlichte Album der Jazzsängerin Melody Gardot so einnimmt. Es ist schlicht und einfach perfekt. Jetzt, wo wir der kalten Jahreszeit ausgeliefert sind, nur wenig oder gar nicht reisen können, brauchen wir Musik, die uns zu den angesagtesten Plätzen in Paris oder Lissabon oder zu einem Straßenfest in Rio transportieren. „Sunset in the Blue“, Gardot’s fünftes Album innerhalb von zwölf Jahren, macht genau das mit Eleganz und Leichtigkeit in einer schönen Mischung aus Standards und Originalen. Melody Gardots Stimme betört, weil sie so leicht, manchmal melancholisch, aber immer stimmungsvoll ist und unter die Haut geht. Der Opener „IF YOU LOVE ME“ feat. Till Brönner, dessen einzigartiges Trompetenspiel unverkennbar ist, kommt ein bisschen retro auf zeitlose Art daher. Und das Saxophon-Solo von Donny McCaslin auf „You Won’t Forget Me“ lässt einmal mehr das Gefühl aufkommen, dass man auf Bläser im Jazz nicht verzichten sollte.

Aber auch ein Loblied auf Streicher, akustischen Bass und die spanische Gitarre kann man anstimmen, die gemeinsam auf „Ninguem, Ninguem“ zu hören sind. Eine von zwei portugiesisch-sprachigen Tracks, die Gardot für ihr Album geschrieben hat. Multilingual wird es auf „C’est Magnifique“, wo die Musikerin ein Duett mit dem Fado-Sänger Antonio Zambujo auf Portugiesisch, Englisch und Französisch singt. „Fall in Love too Easily“, auch ein Jazzstandard, klingt wirklich außergewöhnlich schön. Den guten Schluss bildet „Little Something„, ein Duett mit Sting, das ausgesprochene Ohrwurmqualität aufweist.

Der größte Teil des Albums wurde vor dem Lockdown in den Capitol Records Studios in LA aufgenommen. Auf dem Song „From Paris With Love“ sind rund vierzig Musiker aus der ganzen Welt vertreten, die Gardots Ruf am 1. Mai, dem Internationalen Jazz-Tag, nach einem virtuellen Orchester gefolgt sind.

Sunset In The Blue ist ein sehr stimmungsvolles und tolles Album!

Sunset In The Blue

Melody Gardot

Release: 23. Oktober 2020
Label: Decca/Universal Music
Foto Laurence Laborie

Send this to friend