Stille Wasser von Angélique Mundt

image

Die Psychotherapeutin Tessa Ravens ist in Gedanken bei einem ihrer Patienten, der ihr Rätsel aufgibt. Er leidet an Wahnvorstellungen und hat versucht, sich das Leben zu nehmen. Seine Frau konnte ihn in letzter Minute retten. Tessa wird bei ihrem Grübeln über den Patienten abrupt gestört, als ihr Handy klingelt. Sie wird zu einem Kriseneinsatz gerufen. Tessa gehört dem Kriseninterventionsteam des Deutschen Roten Kreuzes an.

Eine Bombendrohung am Hafen macht ihren sofortigen Einsatz nötig und verschattet den bisherigen idyllischen Sommertag. Sie rechnet mit dem Schlimmsten. Als sie die Gefahrenstelle erreicht, werden die Besucher des Schiffdampfers „Ocean Queen“ gerade evakuiert. Doch weder das Schiff ist zerstört, noch bestimmen chaotische Zustände das Bild. Niemand weiß so recht, was eigentlich passiert ist.

Die Mordkommission ist allerdings auch am Einsatzort, Tessa sieht ihren Lebensgefährten Torben Koster das Schiff betreten. Schließlich sickert durch, dass es einen Mord gegeben hat, von einer Bombe fehlt glücklicherweise jede Spur. Es handelt sich um eine Fakemeldung.
Dennoch sind die Menschen unruhig und Tessa hilft, wo sie kann. Da entdeckt sie in der evakuierten Menschenmenge plötzlich ihren Patienten. Er wirkt panisch und blass. Tessa kümmert sich um ihn, doch da andere Menschen ihre Betreuung ebenfalls benötigen, verliert sie ihn schließlich aus den Augen. Zu diesem Zeitpunkt weiß sie noch nicht, dass ihr Patient und seine Frau ein schreckliches Geheimnis teilen, das unmittelbar mit dem Geschehen auf der „Ocean Queen“ zu tun hat. Beide sind in einem Netz aus Eifersuchtswahn und Angst gefangen. Kann Tessa es schließlich auflösen und helfen, dem Mörder auf die Spur zu kommen?

Die besondere Stärke des Kriminalromans liegt in der präzisen psychologischen Darstellung der Motive und Handlungsweisen, die der Tat zugrunde liegen. Die Autorin ist selbst Psychotherapeutin und ihr gelingt es, dieses Wissen realistisch, für jeden nachvollziehbar und spannend zu erzählen. Sehr  unterhaltsam!

Angélique Mundt
Stille Wasser

ISBN: 978-3-442-71578-7
Verlag: btb

Angélique Mundt wurde 1966 in Hamburg geboren. Nach ihrem Studium der Psychologie arbeitete sie lange in der Psychiatrie, bevor sie sich 2005 als Psychotherapeutin mit einer eigenen Praxis selbstständig machte. Sie arbeitet ehrenamtlich im Kriseninterventionsteam des Deutschen Roten Kreuzes, das Menschen bei potentiell traumatisierenden Ereignissen „Erste Hilfe für die Seele“ leistet. Stille Wasser ist nach Denn es wird kein Morgen geben und Nacht ohne Angst ihr dritter Roman in der Serie um die Psychotherapeutin Tessa Ravens und Hauptkommissar Torben Koster. Angélique Mundt lebt in Hamburg.

Send this to friend