SAFARI – MATCH ME IF YOU CAN – Filmtipp

image

Eine Navigations-App benutzen wir zumeist erfolgreich, um uns in einer fremden Stadt zurechtzufinden. Ob die Dating-App Safari den Weg zum Partner, zur Partnerin genauso treffsicher findet?

Hier die Ergebnisse: Der umschwärmte Pilot Harry (Justus von Dohnányi) hat zwar Sex mit dem Social-Media-Sternchen Lara (Elisa Schlott), doch nur, weil er nicht ganz ehrlich bei der Angabe seines Berufs gewesen ist. Eine Pilotenmütze ist einfach attraktiver als seine Busfahrermütze, da muss man halt ein wenig nachhelfen.

Der Adler alias Pilot Harry (Justus von Dohnányi) weiß, was ankommt bei den Frauen
© 2018 Concorde Filmverleih GmbH / Marc Reimann

Derweil therapiert seine Frau Aurelie (Sunnyi Melles) David (Max Mauff) und gibt ihm Ratschläge, wie er seine Jungfräulichkeit verlieren kann. Der vernetzt sich jedoch lieber mit der 50-jährigen Mona (Juliane Köhler). Die ist Dauersingle und auch nicht ganz ehrlich, was ihre Altersangabe angeht. Sie sehnt sich jedoch schon lange nach einem Partner. Klammheimlich lädt sie sich die App auf ihr Handy und findet David, der mit Mona sein erstes Mal hinter sich bringt.

Mona (Juliane Köhler), geschiedene Karriere-Mutter, begibt sich auf bisher
unbekanntes Terrain. © 2018 Concorde Filmverleih GmbH / Marc Reimann

Mona sucht weiter und trifft auf den alleinerziehenden Life (Sebastian Bezzel). Der ist vom gemeinsamen Sex im Volvo überfordert. Obwohl doch sein Safari-Tier der Hirsch ist? Wieder ein mismatch.

(Friederike Kempter) ist strenge Vegetarierin, mächtiger ist jedoch ihr Wunsch nach einer eigenen Familie. Ob Arif (Patrick Abozen), der selbst ernannte Verführungskünstler mit dem Tierzeichen Panda, der richtige Treffer ist?

„Pick-Up-Guru“ Arif (Patrick Abozen) erklärt, wie man Frauen rumkriegt © 2018 Concorde Filmverleih GmbH / Marc Reimann

Der Film von Regisseur Rudi Gaul hat genau ins Schwarze getroffen, um dem zeitgeistigen Datingverhalten gründlich und ironisch nachzuspüren. Mit tollen Schauspielern gelingt ihm eine sehr  Komödie, die aber auch die negativen und traurigen Seiten nicht außen vorlässt.

Mit Justus von Dohnányi, Sunnyi Melles, Elisa Schlott, Juliane Köhler, Friederike Kempter, Max Mauff, Sebastian Bezzel, Janina Fautz u.v.m.

Nicola Rost von „LAING“ produzierte den kompletten Soundtrack zum Film, in dem natürlich auch Safari zu hören ist. Die Veröffentlichung eines neuen Albums steht am 7. September 2018 bevor.

Kinostart: 30. August 2018

Send this to friend