Preisträger und Live-Acts des ECHO Jazz 2013

4.04.2013 – Der Großteil der Preisträger steht fest: Wie die Deutsche Phono-Akademie heute bekannt gab, gehören deutsche Künstler wie Michael Wollny’s [em], Nils Wülker und Wolfgang Schlüter sowie die internationalen Größen Malia, Curtis Stigers und Brad Mehldau zu den Gewinnern des ECHO Jazz 2013. Auch für das Line-up wurden erste Namen vermeldet: Unter anderen werden Joshua Redman und Jamie Cullum, dessen neues Album Momentum am 17. Mai erscheint, bei der festlichen Gala auf der Bühne stehen, die am 23. Mai erstmals in Hamburg stattfindet.

Zu den weiteren Preisträgern gehören die Saxofonisten Kenny Garrett und Lutz Häfner, Pianist Vijay Iyer, die Sänger Caro Josée und Michael Schiefel, Gitarrist Lionel Loueke, Bassist Renaud García-Fons sowie der Pianist Sebastian Sternal als „Newcomer des Jahres“.

Dr. Florian Drücke, Geschäftsführer des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI): „Ich freue mich sehr auf die Verleihung des ECHO Jazz in Hamburg: Am Vorabend des Elbjazz-Festivals, direkt am Wasser in der altehrwürdigen Fischauktionshalle – ein besserer Rahmen für Deutschlands wichtigsten Jazz-Award ist schwer vorstellbar. Der Dank gilt insbesondere der Stadt Hamburg, dem NDR, unserem langjährigen Partner Volkswagen sowie allen Beteiligten, die maßgeblich dazu beitragen, den Preis nun in Hamburg zu verankern.“

Publikums-Voting
Über die Vergabe der meisten Kategorien entscheidet die aus Branchenkennern und Medienvertretern bestehende Jury des ECHO Jazz. Das „Label des Jahres“ und der „Live-Act des Jahres“ werden jedoch vom Publikum direkt bestimmt: Das Voting auf jazzthing.de beginnt am 9. April, bis zum 7. Mai kann online abgestimmt werden.

Tickets
Der ECHO Jazz wird auch in Hamburg eine öffentliche Veranstaltung sein. Der Vorverkauf für die Gala beginnt voraussichtlich Ende April

Send this to friend