Perfekte Sommerhits – wenn es heiß wird in der Stadt

image

Es ist heiß in der Stadt! Mit Michael Kiwanuka & Tom Misch in die Disco zu gehen, machts zwar nochmal heißer, ist aber trotzdem eine gute Idee. Zuvor jedoch war Michael mit Tom Misch im Studio, um den Song „Money“ zu produzieren. Die beiden haben sich gleich gut verstanden und viele Gemeinsamkeiten: „Wir lieben den Disco-Sound der 80er Jahre und haben versucht, diesen Vibe zu kreieren“, erzählt Misch.

Für Kiwanuka ist der Song auch eine Art Mahnung: „Zuerst denkt man, es geht darum, wie sehr man Geld und alles drumherum liebt. Aber eigentlich erzählt der Song, wie gefährlich es werden kann, wenn es immer nur ums Geld geht.“

Current Swell – High Life

Die kanadischen Folk-Rocker Current Swell melden sich mit neuer Single “High Life” und viel Energie zurück. Bestimmt auch, weil Gründungsmitglied Louis Sadava am Bass zurückgekehrt ist.
Die kraftvolle, treibende Rock-Hymne erzeugt ein Lächeln auf unseren Lippen – die Band im Studio muss es genau so empfunden haben, so atmosphärisch und authentisch klingt der Song.
„In ‚High Life‘ geht es um das Gefühl, in einer Stadt zu leben und sich nicht mehr zugehörig zu fühlen. Darum nicht immer versuchen zu müssen, mit dem schnellen Leben Schritt zu halten.“

Auch MISSINCAT mit “Più Vicino”

strahlt Energie, Rhythmus und Lebensfreude aus, verbindet auf den Punkt groovende Beats und italienische Lyrics mit einem eindringlichen Aufruf:

“Vieni più vicino” – “Komm näher”, lockt das Lied, das mit einem ironischen Blick auf die Dinge, das Schwere leicht, das Bedrückende fröhlich werden lässt; denn MISSINCAT singt hier von der Hingabe an die Imperfektion, über das Erkennen der Fehler des Gegenübers und das Annehmen der Verletzungen, die einem zugefügt wurden – aber auch derer, die man selbst anderen beigebracht hat.

Send this to friend