Online Marketing: Tipps für Weihnachten 2020

image

Weihnachten steht vor der Tür – für Ihr Unternehmen kann das natürlich eine ganz besondere Chance mit sich bringen, nämlich auf ein umsatzstarkes Weihnachtsgeschäft. Wer jetzt bereits erste Zweifel hat, weil sich die eigene Branche traditionell vielleicht nicht unbedingt am materiellen Konsum, den typischen Weihnachtsgeschenken orientiert, den können wir beruhigen. Weihnachten bietet für wirklich jedes Unternehmen teilweise ungeahnte Möglichkeiten!

Was genau wir damit meinen, wollen wir Ihnen nun anhand spezifischer Online Marketing Tipps für Weihnachten 2020, abgestimmt auf diverse Branchen und Situationen, zeigen. Denn nach einem so harten Jahr, wie es 2020 gewesen ist, sollte man zumindest nicht auf die positiven Effekte der Weihnachtszeit und insbesondere auch der Vorweihnachtszeit verzichten müssen!

Es ist Dezember und Weihnachten steht vor der Tür

Ja, wir sind bereits im letzten Monat des Jahres angekommen. Selbst wenn Sie bisher noch keine Weihnachtsaktionen gestartet haben, ist es dafür auch jetzt glücklicherweise noch nicht zu spät! Einen der essentiellen Vorteile des Online Marketings können Sie sich in diesem Falle nämlich direkt zu Nutze machen: Marketing im Netz ist wesentlich flexibler und lässt sich schneller, einfacher und unkomplizierter anpassen und abändern, als dies bei den meisten traditionellen Marketingmethoden der Fall ist.

Wer erst einmal 10.000 Poster gedruckt hat und mehrere tausend Euro für Werbeschaltungen in Zeitschriften oder im TV bezahlt hat, steht schnell vor einem Dilemma, insbesondere in der so unsicheren und sich so schnell wandelnden Zeit während der aktuellen Pandemie.

Im Vorteil sind nun kleine und moderne Unternehmen, die Ihre Maßnahmen auf das wesentlich flexiblere Online Marketing fokussiert haben und somit einfacher reagieren und unkomplizierter agieren können als große Konglomerate. Unternehmen, die vollständig online agieren, haben in der aktuellen Situation sogar einen noch größeren Vorteil.

Die Vorfreude steigern – Tipp 1

Grundsätzlich gilt: Starten Sie immer einige Wochen vor Weihnachten mit den Weihnachtsaktionen und nicht erst direkt zu Weihnachten. Wer also noch nicht damit begonnen hat, für den ist es spätestens jetzt an der Zeit.

Wieso man jetzt schon mit dem Weihnachtsfest werben sollte, wenn es doch erst in einigen Wochen soweit ist? Ganz einfach: Die kauffreudigste Zeit ist die Vorweihnachtszeit und nicht erst kurz vor Heiligabend. Abgesehen davon kann es eine Reihe weiterer Vorteile haben, bereits etwas früher mit der Weihnachtswerbung zu beginnen.

Die weihnachtliche Vorfreude kann auf Ihr Unternehmen übertragen werden. Das funktioniert konkret über unterbewusste Assoziationsmechanismen. Tritt Ihre Firma oder Ihr Produkt stets gemeinsam mit der weihnachtlichen Vorfreude auf, überträgt sich das Gefühl, so dass Ihr Produkt bei konstanter Werbung bereits nach einiger Zeit ein Gefühl der Vorfreude entstehen lässt.

Wer eher früher als später Weihnachtsangebote bewirbt, kann außerdem eine größere Kundenbasis ansprechen, und zwar jene, die gerne schon lange vor dem großen Fest alles erledigt hat. Erst im späteren Verlauf werden dann auch die Last-Minute-Kunden erreicht. Wer später beginnt, verpasst also die Kunden, die Ihre Weihnachtserledigungen lieber etwas früher vom Tisch haben.

Geschenke, Geschenke, Geschenke – Tipp 2

Weihnachten ist die Zeit der Geschenke, das ist klar. Um diese Jahreszeit warten Geschenke, wohin man blickt. So manch ein cleveres Köpfchen könnte da vielleicht annehmen, dass es funktioniert, sich mit einer Strategie keiner Geschenkaktionen zu Weihnachten von der breiten Masse abzuheben. Doch das ist eine Idee, die von vornherein zum Scheitern verurteilt ist. Denn was Ihnen als Unternehmen als Marketingstrategie natürlich bewusst ist, fällt dem Kunden nicht auf. Für den potentiellen Käufer scheinen Sie ganz einfach nicht auf. Aus den Augen, aus dem Sinn, sozusagen – das ist garantiert kein gutes Marketingkonzept.

Doch vergessen Sie nicht: Geschenke müssen nicht materiell sein! Genau hier liegt oft der Schlüssel zum Erfolg weihnachtlicher Aktionen, die sich bewusst von anderen Strategien abheben möchten. Schenken Sie Ihren Kunden anstelle materieller Gegenstände Gefühle, Erfahrungen oder die Chance, etwas Gutes zu tun!

Spendenaktionen und wohltätige Zwecke stehen hoch im Trend und können ideal für weihnachtliche Aktionen genutzt werden. Voraussetzung dafür: Eine Kundenbasis, die auf soziales und/oder ökologisches Denken ausgerichtet ist sowie eine passende Unternehmenspositionierung am Markt, die solche Sonderaktionen glaubhaft erscheinen lässt.

Andernfalls kann es eine bessere Idee sein, sich am Motto „Tun Sie sich selbst etwas Gutes“ zu orientieren und dem Kunden so nicht nur ein Gefühl der Wertschätzung zu schenken, sondern damit verbunden ein Erlebnis oder eine Erfahrung.

Ganz klar ist beispielsweise, dass jeder Glücksspiel-Fan gerne mit 10 Euro Bonus ohne Einzahlung Casino 2020 Spielvergnügen erlebt und sich über die damit einhergehende wohlverdiente Auszeit freut. Mit Weihnachten vor der Tür, gibt das den Online Casinoplattformen den perfekten Ansatzpunkt, um derartige Boni zur Neukundengewinnung zu nutzen.

Es weihnachtet sehr, und zwar jedes Jahr – Tipp 3

Mit eher wenig zeitlichem Vorlauf zum diesjährigen Weihnachtsfest heißt es jetzt, schnell zu handeln und dabei dennoch die richtigen Entscheidungen zu treffen. Ein schwieriges Unterfangen, wie alle Unternehmer wissen. Unser Tipp deshalb: Stützen Sie sich auf Daten aus dem letzten Jahr. Man muss Weihnachten nicht jedes Jahr neu erfinden! Während Innovation gerne als der Heilige Gral des Online Marketings angesehen wird, was in bestimmten Punkten auch seine Berechtigung hat, kann es zur Weihnachtszeit durchaus eine gute Strategie sein, auf Altbewährtes zu setzen.

Tradition und eine gewisse Vertrautheit spielen eine zentrale Rolle im Weihnachtsfest. Wiederholungen, die immer gleichen Lieder, die selben Werbeaktionen – auf fast schon wundersame Weise funktioniert zu Weihnachten sehr oft, was den Rest des Jahres eher mindere Erfolge beschert: der Griff zum Altbekannten. Konkret kann das für Sie nun den möglicherweise entscheidenden Vorsprung bedeuten. Anstelle langwieriger Prozesse zur Entwicklung neuer Marketingmaßnahmen, Werbekampagnen und Weihnachtsprodukte, können sie in dieser Situation durchaus auch mit einer rückwärts gerichteten Orientierung erfolgreich arbeiten.

Sehen Sie sich an, welche Produkte im Vergleichszeitraum des Vorjahres besonders erfolgreich waren, mit welchen Werbemaßnahmen Sie die meisten Kunden erreicht haben und wo besonders große Margen möglich waren. An diesen Punkten können Sie dann ansetzen, kleine Änderungen und Anpassungen vornehmen und so in vergleichbar kurzer Zeit eine Weihnachts-Strategie entwickeln.

Zur Umsetzung nutzen Sie am besten die bereits etablierten Online Marketingkanäle, die Sie auch das ganze Jahr über verwenden. Dort haben Sie gute Chancen, auch mit erst jetzt gestarteten Weihnachtsaktionen eine große Reichweite zu erlangen. 

Fazit

Mit wenigen Tipps können also auch Sie jetzt noch zu den Gewinnern dieser Weihnachtszeit zählen – trotz oder gerade wegen der harten Zeiten, die wir alle in diesem Jahr überstehen mussten. Frohe Weihnachten!

Send this to friend