Martin Fröst – Let´s Be Happy

image

Bereits mit neun Jahren begann Martin Fröst Klarinette zu spielen, zuvor lernte er das Geigenspielen. Heute gehört er zu den besten Klarinettisten der Welt. Er ist Solist und Kammermusiker, spielt aber ebenso gerne bei Klezmer- und Jazzkonzerten.

Musikalische Konventionen sind ihm nicht wichtig, er möchte Tanz und Theater enger mit der Musik verknüpfen. Das Klarinettenrepertoire will er erweitern und weiterentwickeln.

So lässt er Tanzelemente in einige seiner Performances einfließen, insbesondere in Anders Hillborgs „Peacock Tales“, ein Stück, das nun unverwechselbar zu ihm gehört. Er spielt es mit Maske und Kostüm, wie ein Performancekunstwerk. Ähnlich, wie es Peter Gabriel mit Genesis in der Pop-Musik in den 1970er Jahren getan hat.

Dieses Video zeigt Fröst mit „Let´s Be Happy“, einem Klezmer Song, den er in ein ausgelassenes, üppiges Stück Musik verwandelt.  Martin Fröst wird in der kommenden Saison Chefdirigent des Swedish Chamber Orchestra sein.

2017 erschien sein Album „OLIVIER MESSIAEN: QUATUOR POUR LA FIN DU TEMPS“ bei Sony Music Classic

In Deutschland tritt er im Rahmen seiner Konzerttournee am

18./19. Januar 2019
KONZERTHALLE BAMBERG – auf.

Bamberg Symphony
Jakub Hrůša, Dirigent
Copland – Clarinet Concerto

30 Januar 2019
im KONZERTHAUS BERLIN
Bamberg Symphony
Jakub Hrůša, conductor
Copland – Clarinet Concerto

Pressefoto© Mats Bäcker

Send this to friend