Macadam – oder das Mädchen von Nr. 12

image

Macadam – oder das Mädchen von Nr. 12

– 11 Erzählungen –

Kann ein falsch gespielter Ton auf der Trompete  jemanden töten? Der Trompetenspieler ist sich sicher, in der Arena hat der Misston dazu geführt, dass der Stierkämpfer sekundenlang die Fassung verloren und nicht aufgepasst hat. Wie damit weiterleben?
Der Pfarrer, der Abwechslung im Beichtstuhl beim Tetrisspielen findet, da die Beichtgeheimnisse seiner Gemeindemitglieder immer die gleichen Sünden beinhalten und langweilig geworden sind.

Nur in der Mautkabine Nr. 12 fühlt sich Mathilde sicher und riskiert ein Lächeln, das ihr schließlich zu einer Verabredung zum Abendessen verhilft. An diesem Abend erlebt sie die Überraschung ihres Lebens.

Die Putzfrau, die längst schon einen besseren und lukrativeren Job ausüben könnte, aber bleibt, weil unauslöschbare Erinnerungen mit diesem Ort verbunden sind – die Stätte ihrer ersten großen Liebe.

Das kleine Mädchen, das in der Nacht von einem Ungeheuer heimgesucht wird und tagsüber Engel singen hört – die Sache scheint klar, mit der Kleinen stimmt etwas nicht. Doch dahinter verbergen sich keine Traumgestalten, sondern ein Monster in Menschengestalt …

Von solchen Begebenheiten erzählen die wunderbaren Geschichten des Meisters des Erzählens, Jean Paul Didierlaurent, die Komisches, Trauriges und Schreckliches auf liebevolle Weise beschreiben. Der Fantasie des Autors sind keine Grenzen gesetzt, und man wünscht sich, immer mehr von diesen Kleinoden lesen zu können. Eine traumhafte, poetische Reise, bei der man die Liebe des Autors für seine Protagonisten und das Schreiben spürt. Kein Wunder, dass diese Erzählungen preisgekrönt sind.

Macadam – oder das Mädchen von Nr. 12
11 Erzählungen
Jean-Paul Didierlaurent

dtv premium
Aus dem Französischen von Sina de Malafosse
ISBN 978-3-423-26145-6

Send this to friend