Lars Danielsson & Paolo Fresu „Summerwind“

image

Till Brönner und Dieter Ilg zeigten bereits Anfang des Jahres mit ihrem Album „Nightfall“, dass die Reduktion auf zwei Instrumente eine Erweiterung darstellen und ungeahnte Freiräume schaffen kann. Nun haben sich zwei weitere Jazzgrößen mit einer identischen instrumentellen Konstellation zusammengetan. Das Duo-Album des schwedischen Bassisten und Cellisten Lars Danielsson und des sardischen Trompeters und Flügelhorn-Spielers Paolo Fresu. „Summerwind“ summiert sich zu einem wohltuenden musikalischen Strom anmutiger und eleganter Melodien, mit denen die Musiker die tonalen Möglichkeiten ihrer Instrumente voll ausschöpfen.

Die Songs sind größtenteils gemeinsame und eigene Kompositionen der beiden Künstler wie das „Saluto Dardamente“ von Fresu. Eine harmonisches Zwiegespräch zwischen der perfekt gespielten Trompete und dem kreativen professionellen Bass, die sich nicht widersprechen, sondern voller Sanftmut gegenseitig „aussprechen“ lassen.

Auf „Stilla Storm“, einem Stück von Danielsson, sind beide Musiker dagegen im chronologischen und musikalischen Gleichklang.

„Jag lyfter ögat mot himmelen“ „Ich hebe mein Auge in den Himmel“ ist nach einem Psalm des finnisch-schwedischen Dichters Johan Ludvig Runeberg benannt. Die Originalmusik stammt von Oskar Lindberg, die Lars Danielsson zu einem sensiblen, intensiven Stück neu arrangiert hat. Paolo Fresus Trompete erzeugt vorsichtige, langanhaltende Töne, die geloopt zeitweise im Hintergrund die wunderbar zelebrierenden Bassläufe untermalen.

„Sleep safe and warm“ von Krzysztof Komeda, ein Thema aus dem Film „Rosemarys Baby“, wird von den beiden Musikern in einen langsamen, unterschwellig traurigen Sound verwandelt.

Aufgenommen wurde das 15 Stücke umfassende Album in Göteburg in Schweden, produziert von Siggi Loch. Es bringt den Meister des ätherischen Trompetenklangs und den herausragenden Kontrabassisten und Cellisten Lars Danielsson zusammen. Die Songs sind ein Mix aus Folkelementen, Klassik und Jazz und kreieren ein atmosphärisch dichtes und farbenreiches Klangbild. Mit  traumwandlerischer Sicherheit und höchster Perfektion ist dem Künstlerduo ein großartiges Album gelungen, das  anspruchsvolle Jazzfans begeistern wird.

 

Lars Danielsson & Paolo Fresu „Summerwind“

VÖ: 28-9-2018

Label: ACT
Produzent: Siggi Loch

Lars Danielsson / bass & cello
Paolo Fresu / trumpet & flugelhorn

Tracklisting:
1. Autumn Leaves
2. Saluto dardamente
3. Le matin
4. Stilla storm
5. Jag lyfter ögat mot himmelen
6. Un vestido y un amor
7. Drexciya
8. Darduso
9. Stanna tid
10. Sleep Safe And Warm
11. April In Dardegna
12. Amigos
13. Wachet auf, ruft uns die Stimme
14. Dardodentro
15. De la solitude mesuree

Titelbild: ACT/ Steven Haberland