Kopfüber zurück

image

Zwischen Leben und Tod ist nur ein kleiner Spalt, denkt Emma. Bruchstückhaft liefert ihr Gehirn die Erinnerungen, die auch fünf Jahre nach Kits Tod immer wieder zurückkommen. Sie war erst neun Jahre alt und vieles, was damals passiert ist, hat sie nicht verstehen können. Doch genauso oft wie an ihren Bruder Kit, denkt sie an ihren zweiten Bruder Jamie, der sich bald darauf davon gemacht hat, vor der Familie und vor allem vor dem Vater geflohen ist. Die Eltern sprechen weder über Kit noch über Jamie. Und eigentlich hat Emma genügend eigene Probleme. Sie wird von ihren Mitschülerinnen gemobbt. Doch ihren Eltern will sie sich nicht anvertrauen.
Die Mutter Rose hat sich seit diesem schrecklichen Ereignis ganz und völlig übertrieben ihrem Haushalt zugewandt, wogegen sich der Vater hinter seinen Holzarbeiten im Schuppen verschanzt. Eine Familie, die ihren emotionalen Zusammenhalt verloren hat, deren einziges Bindeglied Emma zu sein scheint. Denn Emma erfährt, wo in England sich Jamie aufhält und besucht ihn. Enttäuscht muss sie jedoch feststellen, dass er nicht mehr so ist, wie sie ihn in Erinnerung hat. Jamie lebt, von Schuldgefühlen geplagt, sehr zurückgezogen und lässt niemanden an sich heran. Nur seinem Vater schreibt er regelmäßig Briefe, die dieser nie beantwortet. Als der Vater jedoch vom Verschwinden Jamies erfährt, versucht die Familie gemeinsam, ihn ausfindig zu machen….

Wie geht eine Familie mit dem Tod eines geliebten Sohnes um? Wie leben sie mit diesem Verlust weiter? Der Debütroman von Rebecca Wait erzählt gekonnt von diesem Weiterleben und versteht es klar und mit psychologischem Feingefühl, jede Perspektive zu berücksichtigen. Dadurch entsteht ein komplexer und sensibler Einblick in eine Familientragödie. Sehr lesenswert!

Rebecca Wait – Kopfüber zurück

Roman
Original: The View on the Way Down
Aus dem Englischen von Anna-Nina Kroll
ISBN: 978-3-0369-5667-1

Verlag: Kein&Aber

Rebecca Wait, 1988 geboren, schloss 2010 ihr Englischstudium an der Oxford Universität mit Bestnote ab. Dort wurde sie vom Lyriker und Romanautor Craig Raine unterrichtet. Sie schreibt seit ihrer Kindheit und hat zahlreiche Preise für ihre Kurzgeschichten und Theaterstücke gewonnen. »Kopfüber zurück« ist ihr erster Roman.

Send this to friend