Kleine Wunder unter Freunden – unser Filmtipp

image

Mit Begeisterung erklärt Clara (Zoe Kazan) ihren beiden Jungen im Kinofilm The Kindness Of Strangers – Kleine Wunder unter Freunden, was sie vor Augen haben: Vor ihnen liegt Manhattan, New York. Dort wollten sie schon immer Urlaub machen. Was ihre Mutter jedoch verschweigt, ist, dass es zwar ein Abenteuer wird, aber nicht so, wie sie es sich wünschen. Denn tatsächlich befindet sich Clara mit ihren Kindern auf der Flucht vor dem gewalttätigen Ehemann und Vater. Zunächst sucht Clara Unterstützung bei ihrem Schwiegervater, der aber keinerlei Hilfe anbietet. Gut, dass sie wenigstens noch ihren PKW besitzt, den sie in einer kleine Gasse zwischen einem Konzerthaus und dem russischen Restaurant Winter Palace stehen lässt.

Clara zeigt viel kreativen Mut, um in dieser Situation für ihre Kinder zu sorgen. Als jedoch ihr Auto wegen Falschparkens abgeschleppt wird und ihr Mann, ein Polizist, sie ausfindig macht, sind die drei wieder auf der Flucht. Hilfe erhalten sie von Menschen, die zufällig ihren Weg kreuzen. Die selbst in einer Lebenskrise sind oder sich davon erholen wollen. So wie der attraktive Ex-Häftling Marc (Tahar Rahim), der im russischen Restaurant Winter Palace gerade eine zweite Chance bekommen hat.

Kleine Wunder unter Freunden
Marc (Tahar Rahim) und Clara (Zoe Kazan) kommen sich näher. Foto: Alamode

Aber auch andere unerwartete Begegnungen mit Menschen, wie der Krankenschwester Alice (Andrea Riseborough), die hilft, ohne zu fragen. Und so wendet sich Claras und das Leben ihrer Kinder unerwartet hin zu einem Ausweg aus der gewalttätigen Ehe in eine bessere Zukunft, allein durch die Freundlichkeit von Fremden.

Mit sehr viel Feingefühl zeichnet die Regisseurin Lone Scherfig in ihrem Berlinale-Eröffnungsfilm ihre Figuren. Die Bilder unterstützen zunächst die Kraft und Zuversicht der Mutter, die versucht, ihrer Ehe zu entfliehen.

Doch immer deutlicher vermitteln sie die krassen Gegensätze, die das Leben in der Großstadt aufweist. Das gilt nicht nur für New York, das auch nur manchmal deutlich zu identifizieren ist. Anonymität, Reichtum und Wohlstand, auf der anderen Seite arme und einsame Verlorene, die nur durch die selbstlose Hilfe anderer Menschen, überleben können.

Der Film fängt das mit präzisen Bildern ein und wird durch das Spiel hochkarätiger Schauspieler zu einer Geschichte über Hoffnung, Vergebung und Liebe.

The Kindness Of Strangers – Kleine Wunder unter Freunden ist kein Sozialdrama. Der Film zeigt vielmehr auf dramatische Weise, wie sehr Menschen auf Menschlichkeit angewiesen sind – immer und überall. Da sie in der Realität oftmals fehlt, ist der Film dramatisch und schön wie ein Märchen, das an Wunder glauben lässt.

The Kindness Of Strangers – Kleine Wunder unter Freunden – seit 12.12.2019 in den Kinos

Send this to friend