Joakim Zander – Der Freund

image

Jacob und Klara, die beiden Protagonisten des spannenden Thrillers von Joakim Zander werden sich erst im Laufe des Buches treffen. Klaras geliebter Großvater ist gestorben und sie reist zur Beerdigung nach Schärengarten. Ihre Freundin Garbriella, mit der sie in der letzten Zeit viel schlimme Ereignisse geteilt hat, gibt ihr Trost und begleitet sie auch dieses Mal. Doch gelassen und ruhig wirkt die Freundin nicht. Sie schleppt irgendein Geheimnis mit sich herum, das sie auch Klara nicht offenbart. Als sie nach der Beerdigung wieder zurück nach Stockholm fahren, will Gabriella noch schnell in ihre Kanzlei. Die Menschenrechtsanwältin hat dort noch eine kurze Unterredung. Klara wartet im Auto und muss kurz danach ungläubig zusehen, wie ihre Freundin vor ihren Augen verhaftet wird. Klara hat keine Ahnung, warum und weiß auch nicht, wo Gabriella festgehalten wird. Schließlich erfährt Klara durch eine Nachbarin ihrer Freundin näheres, sie soll zu einem geheimen Treffen nach Brüssel reisen.

Jacob befindet sich an einem anderen Schauplatz, er ist in Beirut. Dort will er als Praktikant bei der schwedischen Botschaft arbeiten und eine Karriere als Diplomat beginnen. Er glaubt, dafür geeignet zu sein. Doch dann laufen die Dinge in eine andere, für ihn bedrohliche Richtung. Er lernt den arabischen Kriegsfotografen Yassim kennen und verliebt sich in ihn. Doch Jacob weiß wenig über ihn und bald wird er von einer Agentin des schwedischen Geheimdienstes aufgesucht. Die macht ihm unmissverständlich klar, dass Yassim ein Terrorist ist. Sie will, dass Jacob auf dessen Labtop eine Software installiert. Bei dem Versuch überrascht ihn Yassim und erzählt, dass er über brisante Informationen über Drohnenangriffe verfügt. Obwohl Jacob nicht weiß, ob diese Geschichte stimmt, übernimmt er für Yassim einen gefährlichen Auftrag.

In Brüssel schließlich treffen Klara und Jacob aufeinander. Jacob ist völlig niedergeschmettert, doch Klara hat einen Plan und gemeinsam wollen sie versuchen, die brisanten Informationen zu entschlüsseln und die richtigen Wege einschlagen, doch sie werden auf Schritt und Tritt verfolgt .…

Joakim Zander hat erneut einen unglaublich spannenden und kenntnisreichen Kriminalroman um die Protagonistin Klara Walldéen geschrieben. Wieder sind russische Spionage- und Geheimdienste rücksichtslos und gewaltätig am Werk, die zudem davon profitieren, dass IS-Terrororganisation in Europa Anschläge durchführen. Eine absurde, aber doch denkbare Konstellation? Auf jeden Fall ein düsteres Szenario, das durch neue Wendungen an Dramatik zunimmt und sich wie immer dicht an der Wirklichkeit orientiert.

Joakim Zander
Der Freund

Verlag:  Rowohlt Polaris
Erscheinungstermin:  01.09.2017
464 Seiten
ISBN:  978-3-499-27363-6
übersetzt von: Nina Hoyer; Ursel Allenstein

Joakim Zander, 1975 in Stockholm geboren, wuchs in Söderköping an der schwedischen Küste auf und lebte in Syrien, Israel und den USA. Er studierte Jura in Uppsala, promovierte in Maastricht und arbeitete danach für das Europäische Parlament und die Europäische Kommission in Brüssel und Helsinki. Der autor lebt in Lund. Sein Debütroman «Der Schwimmer» erscheint in 30 Ländern und ist ein internationaler Bestseller, eine US-Verfilmung ist geplant. «Der Bruder» ist der zweite Band in der Reihe um Klara Walldéen und wurde für den Schwedischen Krimipreis nominiert.

Send this to friend