Indra Rios-Moore – Heartland

image

Indra Rios-Moore hat etwas ganz besonderes in ihrer Stimme, samtweiche Sinnlichkeit.  Kein Geringerer als Larry Klein begeisterte sich ebenfalls für ihre Stimme und produzierte die Sängerin kurzerhand. Gemeinsam mit ihrem dänischen Ehemann Benjamin Trærup, dem Saxophonisten ihrer Band, gelingt es ihr auf ihrem neuen Album „Heartland“, groovende Gospel wie „Little Black Train“, Jazz-Standards wie „Solitude“ und sogar Rock-Klassiker wie „Money” von Pink Floyd und “Heroes“ von David Bowie gleichsam eindringlich und elegant zu interpretieren. Ein Tipp für alle Fans von Stimmen wie Lizz Wright oder Malia!

Indra Rios-Moore sagt zu der Auswahl der Songs auf “Heartland” (VÖ:10.4. Label: Impulse!)

“ (…) Der Bolero ‘Hacia donde’ ist aber definitiv auf den Einfluss meiner Mutter zurückzuführen. Das Lied wurde von der kubanischen Komponistin, Gitarristin und Sängerin Marta Valdés geschrieben wurde.”

“Doc Watsons ‘Your Long Journey’ und ‘Blue Railroad Train’ lernte ich während meiner Zeit im Village Harmony-Sommerlager kennen, als ich 16 oder 17 Jahre alt war. Wir standen damals alle unter dem Einfluss von Alan Lomax und anderen Folksong-Sammlern. Und so zog der ‘Little Black Train’ in mein Leben ein.”

“Meinem kleinen Bruder verdanke ich ‘Money’. Er stand als Teenager auf Hip-Hop, bis ich ihn dazu brachte, sich einmal Rockmusik anzuhören. Seitdem ist er ein Fan der Rockmusik der 1970er Jahre – ganz besonders gefallen ihm Black Sabbath, die Stones und Pink Floyd. Als ich ihn bat, einen Song zur Komplettierung des Albums vorzuschlagen, sagte er sofort: ‘Money’ musst du aufnehmen!”

“Vor ein paar Jahren wurden wir eingeladen, an einer Vortragsreihe über Musik im Museum für Moderne Kunst in Aarhaus/Dänemark teilzunehmen. Man bat uns, im Rahmen der Veranstaltung einen Song von David Bowie zu spielen. Nachdem wir uns durch seinen riesigen Aufnahmenkatalog gehört hatten, entschieden wir uns für ‘Heroes’. Es ist der einzige Song auf dem Album, den wir schon seit einer ganzen Weile in unserem Live-Repertoire haben.”

“Mein Lieblingsslied von diesem Album ist aber ‘From Silence’. Geschrieben wurde das Stück von Thomas Bartlett, der es unter seinem Pseudonym Doveman aufnahm. Ich kenne Thomas schon seit wir Teenager waren. Die Wahl dieses Songs war einfach eine natürliche Wahl.”

“Heartland” ist ein wirklich bemerkenswertes Album, dem man anhört, dass Indra und Benjamin ihr Herz und ihre Seele hineingesteckt haben.

LIVE 2015:

16.04.15 Berlin A-Trane

18.04.15 Halberstadt Jazznacht

19.04.15 Hamburg Nochtspeicher

Fotoquelle:Universal/CMS

Send this to friend