Hôtel Atlantique – Valerie Jakob

image

Ihrem Berufsleben als Kommissarin kehrt Delphine Gueron ebenso den Rücken, wie der Stadt Paris, wo sie gearbeitet und gelebt hat. Es zieht sie zurück in ihre Heimatstadt St. Julien de la mer. Dort an der Biskaya will sie ihren Lebensabend verbringen und einmal in der Woche ihre Freundin Aurélie im noblen Hotel Atlantique zum Tee treffen. Mit ihr verbindet sie eine lange Freundschaft, obwohl Delphine um einige Jahre jünger ist. Sie freut sich jedes Mal auf das Gespräch mit ihrer Freundin, die munter und immer geistreich plaudert. Zudem haben sie ein gemeinsames Projekt begonnen. Karim – ein 15-Jähriger hatte in Delphines Gartenschuppen nach Verwertbarem gefahndet, um es bei eBay zu verkaufen. Ausgerechnet eine ehemalige Kommissarin Delphine erwischt ihn dabei.  Sie müsste Karim eigentlich der Polizei melden. Stattdessen soll er einige leichte Arbeiten bei ihr erledigen. Denn eine nochmalige Anzeige bei der Polizei würde für Karim bedeuten, vorbestraft zu sein. Auch Aurélie hat eine passende Beschäftigung für ihn, er soll ihr regelmäßig Passagen aus dem Roman Moby Dick vorlesen. Erst widerwillig stimmt Karim zu und fasst mit der Zeit Zuneigung zu der alten Dame.

Doch als das nächste Mal Tee im Hotel Atlantique eingenommen werden soll, muss Delphine ungewöhnlich lange warten. Aurélie ist nicht da. Besorgt macht sich Delphine auf den Weg ins Apartment der Freundin. Doch da ist es bereits geschehen. Aurélie ist vom Balkon heruntergestürzt und tot. Delphine ist schockiert und ihr kriminalistischer Instinkt sagt ihr, dass da jemand seine Hände im Spiel gehabt haben muss. Doch die Ermittlungen ergeben keine Verdachtsmomente. Auch Richard, der langjährige treue Freund Aurelies glaubt nicht an einen Unfall oder gar Selbstmord. Karim und Delphine suchen geben nicht auf und suchen weiter, bis sie schließlich fündig werden….

Die Autorin Valerie Jakob beschreibt sehr poetisch die eindrucksvolle und wunderbare Küstenlandschaft der Biskaya, mit ihren Badeorten, die Touristen magisch anziehen. Dies bildet den Rahmen der Geschichte, die von der Begegnung zwischen Karim und der Ex-Kommissarin lebt, zudem aber weit in die deutsch-französische Vergangenheit zurückgeht und die tiefen psychischen Verletzungen aufgreift, die die Nachkommen aus deutsch-französischen Liebesbeziehungen während des 2. Weltkriegs ihr Leben lang mit sich herumtragen müssen.

Prall gefüllt und vielschichtig kommt der sehr gelungene Debütroman der Autorin Valerie Jakob daher  – unbedingt empfehlenswert.

Hôtel Atlantique

Valerie Jakob
Wunderlich

ISBN: 978-3-8052-5134-1

 

 

Send this to friend