Homo Lupus von Thomas Kiehl – Buchtipp

image

Deutschland nach der Coronakrise. Das Land hat eine neue Partei bekommen, die einen Neuanfang verspricht. Sie nennt sich „Die bürgerliche Mitte“ und hofft bei der Bundestagswahl auf einen Sieg. Kurz vor dem Wahltag kann der Verfassungsschutz ein Telefonat abhören, das einen Anschlag vorhersagt. Ewald, der beim Verfassungsschutz als Außenseiter und Alleingänger gilt und diesen Anschlag unbedingt verhindern muss, meldet sich bei Lena Bondroit. Er kennt die Verhaltensbiologin seit geraumer Zeit. Sie hat ihm bereits bei einem anderen sehr schwierigen Fall als Expertin geholfen.

Nun arbeitet sie an ihrem Wolfsprojekt, um die Kommunikation der Tiere untereinander und mit anderen Rudeln präzise zu erforschen. Ewald glaubt nun, der Anschlag des berüchtigten Aziz-Clans könnte mit Ergebnissen der Wolfsforschung verhindert werden. Lena ist allerdings skeptisch, ihre Erkenntnisse sind nur in einem Punkt für diesen Fall eventuell von Bedeutung: Ein Wolfsrudel bildet eine in sich geschlossene Einheit. Es lässt von außen nur einen potenziellen Kandidaten für die Werbung einer weiblichen Fähe zu, damit beide ein neues Rudel gründen können.

Ist dies auch eine Möglichkeit, in das Innere eines Clans zu kommen? Die Tochter Leila Aziz ist gerade solo und könnte somit zu einem möglichen Ankerpunkt werden. Ein Romeo stünde zur Verfügung. Und das Experiment kann beginnen.

Zur gleichen Zeit versuchen die vier Freunde um den Parteivorsitzenden der bürgerlichen Mitte Partei Berger, ihre Wahlchancen noch besser auszuloten. Wie gezielt und mit welchen Mitteln der charismatische Finanzexperte Saum, der zur Topliga der Hedgefonds-Manager gehört, die Wahlen manipulieren will, weiß zur Zeit niemand. Selbst Berger nicht, der aber braucht Geld, damit die neue Partei tatsächlich bei den Wahlen gewinnen kann.

Derweil versucht Lena neben Familie und Alltag die aufwändige Forschungsarbeit am Wolfsrudel weiter voranzutreiben. Doch ihre Expertise beim Verfassungsschutz hat Spuren hinterlassen und sie gerät selbst in Gefahr. Hätte sie nur auf ihren Mann gehört …

Homo Lupus ist der zweite Band aus der Krimireihe rund um die Biologin und Verhaltensforscherin Lena Bondroit. Der gut recherchierte und spannende Roman zieht Schlüsse aus der Wissenschaftsforschung rund um den Wolf, der mit vielen falschen Mythen belastet ist. Der Autor richtet zudem den Blick auf reale gesellschaftliche Zustände und entwirft irritierende und beängstigende Zukunftsszenarien.
Von der ersten bis zur letzten Seite eine spannende Lektüre.

Homo Lupus

Autor: Thomas Kiehl

ISBN-13 9783710901089
398 Seiten / 13.5 mm x 20.5 mm
Benevento

Thomas Kiehl ist Jurist und Berater – und bekennender Fan von biologischen Phänomenen. Seit seinem Studium fasziniert ihn außerdem die Frage, warum Menschen Staaten bilden und was das aus ihnen macht. Doch erst eine Ameisenarmee, die ihm auf einer Reise durch Asien das Mittagessen streitig machte, lieferte ihm den letzten Baustein zu seinem ersten Thriller »Die Ameisenfrau«.

Send this to friend