HÖRENSWERT – von Texier über Active Child bis Hauser

image

Sehr hörenswert sind diese Musikstücke aus verschiedenen Musikgenres: Henri Texier entführt in die Filmstadt Cinecitta. Active Child gibt einen Einblick In Another Life und Hauser lässt mit Caruso perfekte Melodien hören.

Chance heißt das lange erwartete Studioalbum des gefeierten und mehrfach ausgezeichneten französischen Kontrabassisten, Multi-Instrumentalisten, Sängers, Orchesterleiters und Komponisten HENRI TEXIER. Zusammen mit seiner bekannten Formation bestehend aus VINCENT LE QUANG, seinem Bruder SEBASTIEN TEXIER, MANU GODJA und GAUTIER GARRIGUE präsentiert der Franzose auf „Chance“ acht perfekt aufeinander abgestimmte Stücke des zeitgenössischen Jazz geprägt von TEXIERS Kontrabass-Spiels und begleitenden Saxophonen.

Das Stück Cinecitta greift als Thema die berühmte italienische Filmstadt auf, die durch Regisseure wie Alessandro Blasetti, Roberto Rossellini, Vittorio De Sica und Luchino Visconti zu einem Mythos geworden ist.
Texier gibt mit Cinecitta einen ersten Vorgeschmack auf sein Album, und der Track lässt schon ahnen, dass es für alle Jazzfans ein Hörgenuss sein wird. Es erscheint im Mai!

Active Child – In Another Life

Patrick James Grossi, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Active Child, ist ein amerikanischer Sänger, Songwriter und Plattenproduzent.

Sein neues Album „In Another Life“, bei Sony Music Masterworks erschienen, ist eine zehnteilige Titelkollektion, die jetzt überall erhältlich ist. Für den Singer-Songwriter, Multiinstrumentalisten und Produzenten ist es das erste Album in voller Länge seit fünf Jahren und läutet ein neues Kapitel in der Karriere von Active Child ein.

Zu der Veröffentlichung sagt ACTIVE CHILD: „Mein Leben hat sich in den vergangenen fünf Jahren auf so wunderbar unerwartete Weise entfaltet, und es hat meine Arbeit mit einem Sinn für echte Ziele erfüllt. Dieses neue Album ist mein erster Versuch, das Wunder und das Mysterium von all dem zu verstehen.

Hauser – Caruso

Mit Caruso entführt uns Hauser in die Welt der perfekten Melodien. Über das Stück und das Video sagt HAUSER: „Ich habe immer das Gefühl gehabt, dass ‚Caruso‘ einen Sinn für Melancholie hat, die mit einer der perfektesten Melodien verflochten ist. Eine Sehnsucht, die wirklich zu Herzen geht. In meinem Video wollte ich Gefühle des Verlusts, der Sehnsucht, aber auch ein Gefühl der Hoffnung vermitteln. Leider erleben wir alle im Moment einen Verlust, und für einige von uns ist dies die schwerste aller Zeiten. Aber hören Sie die Musik und fühlen Sie auch die Hoffnung. Die Dinge werden besser werden, und wir werden wieder zusammen sein. Passt auf euch auf, meine Freunde“.

Mit den in Kürze erscheinenden Visuals für klassische Stücke von Chopin, Borodin, Händel und anderen hofft HAUSER, dem Publikum auf der ganzen Welt eine dringend benötigte musikalische Flucht und etwas Trost in diesen unruhigen Zeiten zu bieten.

Send this to friend