Glam Girls – Hinreißend Verdorben

image

Rebel Wilson und Anne Hathaway spielen in dieser turbulenten Gaunerkomödie „Glam Girls“ ein ungleiches Trickbetrüger-Paar, das seinem einträglichen Gewerbe in einer Stadt an der Côte d’Azur nachgeht.

Josephine Chesterfield (Hathaway) ist eine glamouröse, verführerische Britin mit einer prächtigen Villa im fiktiven französischen Beaumont-sur-Mer. Außerdem hat sie eine Vorliebe für reiche, leichtgläubige Männer aus aller Herren Länder, die sie gerne im großen Stil ausnimmt. Bis unversehens Penny Rust (Wilson) in ihre wohlgeordnete, akribisch finanzierte Welt hineinplatzt, eine übergewichtige australische Betrügerin, die ebenso spontan und lebenslustig wie Josephine berechnend und gerissen ist. Während Penny ihren ahnungslosen Opfern das Bargeld bündelweise in Bars um die Ecke abnimmt, spürt die elegante Josephine die Geprellten in glitzernden Casinos auf, umgarnt sie geschickt, bevor sie diese um ihre klotzigen Diamanten erleichtert.

Bei aller Unterschiedlichkeit der Methoden sind beide Frauen für sich jeweils wahre Meisterinnen im Abzocken, die den Geprellten keine Chance lassen. Als Team könnten sie unschlagbar sein. Bevor sich das Duo jedoch gemeinsam auf Jagd nach schwerreichen Männern begibt, weist Josephine die tollpatschige Penny in die hohe Kunst des eleganten Betrugs ein.  

Wilson körperbetonte Komik und Hathaways messerscharfer Witz erweisen sich vor allem im Finale als eine explosive Mischung, wenn das Gaunerpärchen alle Register seiner unterschiedlichen Talente zieht, um einen jungen, naiven Hightech-Milliardär (Alex Sharp) um sein Vermögen zu bringen. Doch dann läuft die Sache plötzlich völlig anders.   

Glam Girls

GLAM GIRLS – HINREISSEND VERDORBEN ist ein Remake des mit Steve Martin und Michael Cain in den Hauptrollen besetzten Films „Zwei hinreißend verdorbene Schurken“ aus dem Jahre 1988, der seinerseits eine Neuverfilmung der Filmkomödie „Zwei erfolgreiche Verführer“ war, die Ralph Levy im Jahre 1964 mit Marlon Brando und David Niven gedreht hatte. Der walisische Schauspieler, Komiker und Regisseur Chris Addison hat den unterhaltsamen Slapstick gemacht, in dem neben Rebel Wilson und Anne Hathaway in weiteren Rollen Tim Blake Nelson, Ingrid Oliver und Emma Davies zu sehen sind.


Foto-Copyright 2019 Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc. All Rights Reserved.

Send this to friend