GEORG AUF LIEDER „Alexanderplatz“

image

Der legendäre Platz, der schon oftmals Filmkulisse war und Quelle vieler Geschichten und Mythen, bildet immer noch das Epizentrum Berlins, wo sich die unterschiedlichsten Menschen treffen – Skater, Punks, Alkis, Touristen aus aller Welt und Bratwurstverkäufer genauso wie hektische Geschäftsleute, Obdachlose und nicht zuletzt Straßenmusiker.
Der Alexanderplatz war auch für gut zwei Jahre Bühne für den heute 26-jährigen Ausnahmekünstler und Hamburger GEORG AUF LIEDER, denn der hat dort als Straßenmusiker unterm Fernsehturm sein Publikum gefunden.

Nun hat er seine berührenden Songs in seinem Debütalbum zusammengefasst. Es beginnt mit dem Song Sommer, der schnell mitreißend und temporeich wird, hoffnungsvoll klingt, aber textlich darauf verweist wie der Sommer noch schöner wäre, „wären wir zwei zusammen“. „Marine“ ist noch ein Sehnsuchtslied – melancholisch und träumerisch. Georg Auf Lieder verbreitet den richtigen Mix von Gefühl und Witz, den Unsicherheiten des Lebens allgemein und den aussergewöhnlichen in seinen Liedern. Er verbindet in seinen Stücken klassische Singer-/Songwriter-Elemente mit einem modernen, frischen Sound.

Was er unter anderem auf dem Alexnderplatz gelernt hat ist, nicht aufzugeben, sondern einfach weiterzumachen!

Album VÖ: 22.08.2014
Bei iTune gibt es eine Special-Version

Send this to friend