from Sleep – Max Richter

image

Katzen müssen 16 Stunden schlafen, und auch wir Menschen brauchen unterschiedlich je nach Alter genügend Schlaf. Und das ist in unserer schnelllebigen Zeit zu einer großen Herausforderung geworden. Für manche ein Verlustgeschäft. Denn mehr als eine Million Menschen sind nach Schätzungen der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen abhängig von Schlafmitteln.

Musik ist nach neuesten Forschungsergebnissen sehr hilfreich, um zu entspannen oder sogar Heilungsprozesse zu beschleunigen. Doch bisher hat es noch niemand versucht, spezielle Musik zu komponieren, die den Schlafvorgang einleitet bzw. begleitet. Mit „from SLEEP“ ist das dem britischen Komponisten Max Richter gelungen. Es ist ein achtstündiges Wiegenlied, das er mit Klavier, Streichquintett, Elektronik und Gesangsstimme im Studio aufgenommen hat.

Manifest einer entschleunigten Gangart des Lebens

Heute am 3. September kann das Werk beim OneWorldSleep-Event im Netz zum ersten Mal und weltweit von jedem Menschen mit Internetanschluss gehört werden. Ab dem 4. September ist from SLEEP in seiner Gesamtlänge als digitales Album erhältlich. Zusätzlich erscheint eine einstündige Version mit dem Titel „from SLEEP“ auf CD und Vinyl, als Download und Stream.
Diese Kurzfassung ist laut Richter sehr wohl dazu gedacht, auch im wachen Zustand gehört zu werden. Und Recht hat er damit, denn während ich das hier schreibe, höre ich diese Musik. Ich schlafe zwar nicht, aber ich bin deutlich entspannter, obwohl ich doch unter Druck stehe, um diese Informationen rechtzeitig fertig zu stellen. Diese wunderbare Musik zu hören, ist ähnlich traumhaft schön ist wie Mozarts Musik oder die Klavierkonzerte von Chopin, doch sehr viel minimalistischer, also auch entspannender. Die Gehirnaktivität lässt in bestimmten Arealen nach, und dafür gönnt uns die Musik eine ganz neue Art des Hörens und Erlebens. Wie In Watte gepackt, kommen die Pianoklänge daher, die Streicher verweilen länger auf den Saiten und der ornamentale Gesang hypnotisiert. Vibrations sind nur in äußerst pflegmatischer Weise vorhanden, und unser Gehirn bedankt sich, indem es den Schlafmodus einstellt.

from-sleep

Jetzt schalte ich die Musik aus, bedanke mich bei dem experimentierfreudigen Komponisten und kann nur jedem das Album empfehlen.

Album Download: Max Richter „from SLEEP“ – VÖ 04.09.2015 (Deutsche Grammophon/ Universal Music)

http://www.maxrichtermusic.com/en/news

 

 

Send this to friend