FM Trio – SATT

image

Jazz-Trios mit Klavier, Bass und Schlagzeug sind derzeit groß in Mode. Ensembles wie das Michael Wollny Trio, Rusconi oder The Gogo Penguin begeistern Fachkritik und Publikum gleichermaßen und sorgen für frische Popularität des Jazz. Allen gemeinsam ist indessen das Dilemma, wie die zumeist mit Klavier, Bass und Schlagzeug agierenden Ensembles sich eine musikalische Signatur schaffen können, die sie von den anderen deutlich abhebt und ihnen einen hohen Wiedererkennungswert beschert.
Anders als manche andere Bands widersteht das Schweizer Ensemble FM Trio auch auf seinem vierten Album „Satt“ dem Versuch, das stilistische Repertoire um Elemente der Electronica zu erweitern und bleibt lieber im Terrain traditioneller Jazz-Piano-Trios verwurzelt, das sie freilich in zehn Jahren gemeinsamer Arbeit um eine eigene Klangsprache erweitert haben. Die aus Fabian M. Mueller (Piano), Kaspar von Grünigen (Bass) und Fabian Bürgi (Schlagzeug) bestehende Band bildet ein pulsierendes, stets interagierendes Gefüge, in dem Bass und Schlagzeug kontrapunktische Akzente setzen, die von einem freien Schlagzeugspiel rhythmisch unterlegt werden. Die zehn handverlesenen, in zahlreichen Konzerten ausgefeilten Eigenkompositionen des Albums halten gekonnt die Balance zwischen phantasievoller Komposition und Improvisation und gefallen spontan schon wegen ihres großen Abwechslungsreichtums: Lyrisch-verspielte Stücke („findling“) stehen neben geheimnisvoll-bizarren Songs („imbiss“; „schlaf“) oder kommen mit mächtig kraftvollen Grooves („mehl“) daher. Zudem überraschen die meisten Kompositionen durch subtil platzierte musikalische Wendepunkte, so dass die Musik nie vorhersehbar ist und sie zu einem spannenden Hörerlebnis macht.
Freunde ambitionierten Piano-Jazz dürfte „Satt“ auf Anhieb gefallen als ein exzellentes Album, an dem man sich nicht satthören kann.

FM_Trio-Cover

Label: WhyPlayJazz

Konzerttermine

11.03.2016 – Zürich, CH @ Rennweg 8
29.03.2016 – Chur, CH @ Marsöl
28.04.2016 – Frankfurt a. M., DE @ Jazzlokal Mampf
29.04.2016 – Rechtenbach, DE @ Hauskonzert
06.05.2016 – Basel, CH @ Jazzcampus Club
13.05.2016 – Leipzig, DE @ Horns Erben
14.05.2016 – Dresden, DE @ Blue Note

Send this to friend